Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim

Unsere zweite Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe bei strahlendem Sonnenwetter von Laubenheim über Guldental-Heddesheim nach Bretzenheim. Der Höhepunkt war die Felseneremitage bei Bretzenheim.

  • Strecke: Laubenheim – Kelterplatz – Forsthaus Langenlonsheim – Sonnenberghütte – Guldental-Heddesheim – Guldenbachtal – Felseneremitage – Bretzenheim.
  • Länge: 15,7 km
  • Höhenmeter: 222 hm ↑ / 208 hm ↓

Nahe-Wandern

Auf Einladung von RheinWanderer Stefan wandern wir im Laufe des Jahres etwa 170 km auf voraussichtlich zehn Etappen von Bingen am Rhein den Weinwanderweg Rhein-Nahe, die zweite Etappe des Nahehöhenwegs und den Nahesteig bis Neubrücke. Unsere Start- und Endpunkte der einzelnen Etappen wählen wir so, dass wir von Bahnhof zu Bahnhof wandern und dann mit der Bahn zurück zum Startpunkt fahren. Die Etappen planen wir so, dass wir genügend Zeit für Pausen sowie Erkundungen haben und möglichst nahe der Nahe folgen. Die Routen wandern wir je nach Wetter, eigener Terminlage und Lust und Laune.

Von Laubenheim nach Bretzenheim

Wie auf allen unseren Etappen beim Nahe-Wandern verlief die Route von Bahnhof zu Bahnhof. Manuela bereitete uns noch ein paar Kleinigkeiten für die Wanderung vor, bevor wir Stefan abholten und mit ihm zum Bahnhof in Laubenheim fuhren.

Proviantvorbereitungen daheim

Laubenheim

Vom Bahnhof in Laubenheim ging es zunächst einmal auf die Höhe. In Laubenheim kamen wir zunächst an der evangelischen und der katholischen Kirche Laubenheims vorbei. Erst an der Naheblickhalle, die auch eine Feuerwehrstation beherbergt, konnten wir einen Blick auf Laubenheim erhaschen, auch wenn einige Äste uns das verwehren wollten.

Laubenheim an der Nahe

Auf der Höhe ging es einige Zeit weiter. Es war sehr schönes Wetter mit guter Sicht bis zum Rochusberg und dem Taunus. Auf der Höhe waren zwar viele Weinberge, doch aufgrund der frühen Jahreszeit war alles noch sehr kahl.

Blick zurück nach Laubenheim an der Nahe, Rochusberg und Taunus

Weinwanderweg Rhein-Nahe und Jakobsweg bei Laubenheim an der Nahe

Kelterplatz Langenlonsheim

Der Kelterplatz bot eine willkommene Rast, die wir aber nicht in Anspruch nahmen. Immer mal wieder fuhren Autos vorbei, vermutlich auf ihrem Weg vom oder zum Forsthaus.
Langenlonsheimer Kelterplatz

Langenlonsheimer Kelterplatz

Kreuz am Langenlonsheimer Wald

Vom Kelterplatz aus gingen wir bis zum Rand des Langenlonsheimer Waldes und bogen dort links ab, um kurz darauf auf ein Holzkreuz zu stoßen, bevor wir weiter am Waldrand entlang wanderten.

Holzkreuz am Langenlonsheimer Wald

Pittoreskes Wingertshäuschen

Gleich eine Entschuldigung vorab: „Pittoresk“ habe ich von RheinWanderer Stefan geklaut. Erstens, weil mir der Ausdruck so gut gefällt, und zweitens, weil er so zutreffend ist. Vom Wingertshäuschen aus öffnet sich der Blick in eine Talmulde. Windgeschützt durch eine Hecke ist unterhalb des Häuschens ein schöne Stelle mit einem runden Steintisch. Weiter ging es am Wald entlang, am Aussichtspunkt Donnersbergblick vorbei, bis wir dann in den Wald abbogen.

Pittoreskes Wingertshäuschem am Langenlonsheimer Wald

Pittoreskes Wingertshäuschem am Langenlonsheimer Wald

Vitaltour am Forsthaus Langenlonsheim

Im Wald liegt das Forsthaus Langenlonsheim, zu dem wir einen kurzen Abstecher machten. Ausflügler nutzten das Gelände zum Parken, um dann spazieren zu gehen oder die Vitaltour Wald, Wein & Horizonte zu wandern. Das Forsthaus selbst bot keine Einkehrmöglichkeit, doch es gibt einen Spielplatz und eine Schutzhütte.

Vitaltour Wald, Wein & Horizonte im Soonwald

Aussichtspunkt Donnersbergblick und über die Höhe

Nach einem kurzen Stück führte uns der Weinwanderweg aus dem Wald hinaus und dann einige Zeit an ihm entlang. An einer Stelle passierten wir den Donnersbergblick. Ein Stück blieben wir auf der Höhe mit vielen Weinbergen, bis es dann zunächst leicht und dann immer steiler hinunterging.

Aussichtspunkt am Langenlonsheimer Wald

Am Langenlonsheimer Wald entlang

Auf dem Weinwanderweg und auf der Höhe vor Guldental-Heddesheim

Kinderwingert

Unter der Bezeichnung „Kinderwingert“ laufen seit einigen Jahren in Weinbaugebieten von Rheinland-Pfalz Projekte, bei denen Kinder im Wingert ihre Rebstöcke betreuen. Kinder übernehmen die Patenschaft für ein Jahr und erledigen unter Anleitung die Arbeiten, die im Weinberg anfallen – inklusive der Traubenlese. Weitere Themen sind Abläufe in der Natur, nachhaltiger Umgang mit der Natur und Umweltschutz.

Kinderwingert an der Nahe am Wegesrand vom Weinwanderweg Rhein-Nahe

Ausblick auf Guldental-Heddesheim

Sonnenberghütte

Oberhalb von Guldental mit schöner Ausicht liegt die Sonnenberghütte, an der wir uns zu einer Rast niederließen.

In den Weinbergen gelegen – mit herrlichem Blick auf Guldental – ist die Sonnenberghütte ein toller Platz zum feiern und genießen. Oder einfach Ihre Wanderung mit einem mitgebrachten Picknick unterbrechen. Oder nur schauen – das schöne Ortsbild, die gleichmäßigen Rebzeilen, Licht und Schatten im Tal.

Sonnenberghütte oberhalb von Guldental-Heddesheim

Vespern an der Sonnenberghütte oberhalb von Guldental-Heddesheim

Vespern an der Sonnenberghütte oberhalb von Guldental-Heddesheim

Blick zurück nach oben zur Sonnenberghütte

Guldental-Heddesheim

Hinunter ging es dann zum Ortsteil Guldental-Heddesheim, das über einige sehenswerte Häuser und Kirchen verfügt.

Guldental-Heddesheim mit evangelischer Kirche (li.) und Sankt-Jakobus-Kirche (re.)

Katholische Kirche „St. Jakobus“

1894 nach den Plänen des Freiburger Dombaumeisters Max Meckel in neugotischen Formen erbaut; einschiffiger Backsteinbau mit Chor und querschiffartig angeordneten Seitenkapellen

(Schildtafel an der Kirche)

Sankt-Jakobus-Kirche in Guldental-Heddesheim

Evangelische Kirche und Brunnen in Guldental-Heddesheim

Im Guldenbachtal nach Bretzenheim

Aus Guldental hinaus wanderten wir entlang des Guldenbachs im Guldenbachtal (ach was?!), vorbei an der Kronberg-Brücke.

Die Namensgebung erfolgte in Würdigung der seit 1974 bestehenden Freundschaft zwischen der Stadt Kronberg und Guldental.

Etwa 400 m nach der Kläranlage wies uns die Auszeichnung des Weinwanderwegs nach rechts zum Waldrand und dann an ihm entlang. Das ist allerdings ein Asphaltweg, der mittags aufgrund der Lage direkt unterhalb dem südlich gelegenen Waldhügel mittags im Schatten lieg. Nur in den Sommermonaten dürfte dort durch den hohen Sonnenstand die Sonne scheinen. Wir folgten ihm aufgrund der Auszeichnung doch etwas widerwillig. Eine Alternative ist, an der Abzweigung weiter parallel am Bach entlang auf einem Naturweg zu gehen. Dieser Weg gehört zur Vitaltour Eremitenpfad, der später auch wieder zur Eremitage führt.

Kronberg-Brücke über den Guldenbach in Guldental-Heddesheim

Furt über den Guldenbach bei Guldental-Heddesheim

Furt über den Guldenbach bei Guldental-Heddesheim

Im Guldenbachtal mit Weinwanderweg (rechts im Schatten auf Asphaltweg) und Vitaltour (links am Bach entlang mit Naturboden)

Bearbeitete Felsenwand Im Guldenbachtal

Felseneremitage von Bretzenheim

Die Felseneremitage, die nordwestlich von Bretzenheim liegt, entstand wohl schon in grauer Vorzeit. Sie wurde in heidnischer Zeit wahrscheinlich auch zu kultischen Zwecken gebraucht, was durch die erkenntnis das es unterhalb des Felsenbaus einen oder mehrere Hinkelsteine gab, noch warscheinlicher wird. Hätte somit eine weit in die Vergangenheit reichende religiöse Geschichte. In frühchristlicher Zeit wurde sie umgewidmet und 1043 erstmals als Kirche erwähnt. Wie der Name verrät handelt es sich bei der Eremitage um einen Ort an dem sich tiefst gläubige Christen von der Gesellschaft abschotteten also als Eremiten lebten. Aber anscheinend entwickelte es sich doch eher zu einem Kloster, in welchem immer einige Eremiten, später bezeichneten sie sich als Mönche, beisammen lebten und sogar an die Felsenkapelle eine nach außen reichende Kirche anlegten, welche allerdings 1819 wegen Baufälligkeit abgetragen wurde. Der letzte Einwohner Andreas Zahn (Bruder Abraham) verunglückte 1827 tödlich, als er vom Felsen herunter fiel.

(Felseneremitage – Regionalgeschichte.net)

Die Felseneremitage wurde 2019 aus dem Eigentum der Stiftung kreuznacher diakonie herausgelöst und an die Gemeinde Bretzenheim verkauft. Das Gelände kann jederzeit besichtigt werden. Die Felsenwohnung ist nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

(Seite „Eremitage (Bretzenheim)“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. Mai 2021, 12:14 UTC.)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=LJonetHj1wI

Felseneremitage von Bretzenheim (Nahe)

Felseneremitage von Bretzenheim (Nahe)

Felseneremitage von Bretzenheim (Nahe)

Felseneremitage von Bretzenheim (Nahe)

Bretzenheim

Von der Eremitage aus wanderten wir auf dem Asphaltweg weiter in Richtung Bretzenheim und dann nach Bretzenheim hinein. Aufgrund des guten Wetters am Sonntag war hier reger Betrieb.

Zwischen Felseneremitage und Bretzenheim (Nahe)

Zwischen Felseneremitage und Bretzenheim (Nahe)

In Bretzenheim bewunderten wir zunächst die Mariä-Geburt-Kirche, eine Barockkirche mit einem frühklassizistischen Saalbau.

Die Kirche „Maria Geburt“ wurde 1789 bis 1791 als Simultankirche, d. h. Genutzt von Katholiken sowie Protestanten, errichtet. Die Pläne stammten von dem Koblenzer Baumeister H. Faxlunger. Sie wurde vom Fürsten von Bretzenheim, der Ortsgemeinde und dem Grafen von Ingelheim finanziert. Sie schließt die Kirchstraße, dass ehemaliges Regierungsviertel, nach Westen hin ab.

(Kath.Pfarrkirche „Maria Geburt“ – Regionalgeschichte.net)

Erst 1954 bauten die evangelischen Bürger ihre eigene Kirche, wodurch das Simultaneum endete.

Mariä-Geburt-Kirche in Bretzenheim (Nordwest-Seite)

Mariä-Geburt-Kirche in Bretzenheim (Nordwest-Seite)

Mariä-Geburt-Kirche in Bretzenheim (Südost-Seite)

Restaurant Grüner Baum in Bretzenheim

Weiter durch Bretzenheim kamen wir am Bretzenheimer Schloss, den Überresten des alten Schlosses und am alten Amtshaus vorbei. Vor der Bahnlinie bogen wir am Schloss Puricelli/Plettenberg rechts ab und konnten aus einiger Entfernung den Wasserturm bewundern – während ein Schwein darüber flog.

Der Wasserturm, errichtet im Jahre 1879, der von weither noch sichtbar ist, steht auf dem Parkgelände der Familie von Plettenberg. Seine Höhe beträgt 20 m und sein Fassungsvermögen 40.000 Liter. Zu der Zeit, als er noch in Benutzung war versorgte er durch den Falldruck das gesamte Gelände der von Plettenbergs, ehemals Puricelli, mit fließend Wasser. Der grundlegende Baustoff ist Sandstein. Für die Zierde von Fenstern und Dachterasse Gußeisen, aus der Puricelli Eisengießerei in Rheinböllen. Der Turm hat durch seinen imposanten Bau heute nur noch eine seiner ehemaligen Funktionen, nämlich eine Repräsentative.

(Wasserturm – Regionalgeschichte.net)

Altes Amtshaus von Bretzenheim

Wasserturm von 1879 in Bretzenheim auf dem Parkgelände der Familie von Plettenberg

Alle Fotos

Alle Fotos sind auf Flickr im Album „Nahe-Wandern 02 Laubenheim – Bretzenheim„.

Vitaltour Eremitenpfad

Vitaltour Eremitenpfad
Die Vitaltour Eremitenpfad startet an der Kronenhalle in Bretzenheim an der Nahe bei Bad Kreuznach. Die Rundtour ist 9,3 km lang mit etwa 160 Höhenmetern und lässt sich in unter drei Stunden wandern. Sie ist eine sehr schöne und kurzweilige Tour, um Sandsteinbrüche und die Felseneremitage zu erkunden.

Manuela und ich wanderten die Tour bereits mit Freunden. Hier ist mein Bericht:

Vitaltour Eremitenpfad bei Bretzenheim an der Nahe

Stefans Bericht

Stefan hat auf seinem Blog ausführlich über unsere Wanderung berichtet. Nahe-Weinwanderweg 2: Von Laubenheim nach Bretzenheim.

Zum Nachwandern auf Outdooractive

Stefan hat unsere Etappe zum Nachwandern auf Outdooractive hinterlegt. Nahe-Weinwanderweg 2: Von Laubenheim nach Bretzenheim.

Bisherige Etappen

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke
12
Jul

Nahe-Wandern (3) von Bretzenheim nach Bad Kreuznach

Unsere dritte Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe von Bretzenheim nach Bad Kreuznach, das zum Erkunden beispielsweise der Brückenhäuser einlädt.
Read More
Frank Hamm kühlt sich die Arme im Röhrenbrunnen in Boos (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)
06
Jun

Der Röhrenbrunnen von Boos – Kinderspiel #Fotomontag 22/23

Beim Nahe-Wandern über 25 Grad erwischte mich RheinWanderer Stefan, wie ich meine Arme im Röhrenbrunnen in Boos an der Nahe kühlte. Es ist ein klassischer Röhrenbrunnen, wie ich ihn auch als Viehtränke aus dem Odenwald kenne.
Read More
Ausblick auf Guldental-Heddesheim
13
Mai

Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim

Unsere zweite Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe bei strahlendem Sonnenwetter von Laubenheim über Guldental-Heddesheim nach Bretzenheim. Der Höhepunkt war die Felseneremitage bei Bretzenheim.
Read More
Niederwalddenkmal zwischen Zollamt und altem Kran von Bingen
22
Apr

Nahe-Wandern (1) von Bingen nach Laubenheim

Nahe-Wandern: Unsere erste von insgesamt 10 Etappen mit RheinWanderer Stefan führte uns bei fantastischem Sonnenwetter von Bingen über Weiler und Münster-Sarmsheim nach Laubenheim.
Read More
About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen, Autor und Wanderblogger | Jogger, SunriseRunner & Wanderer | Rheinhessen & Hawai'i Fan | Science Fiction Fan, Philosoph & Trekkie. Ich lebe in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Meine Schwerpunkte sind Wandern, Genuss und Kultur. Mein Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. In den Sozialen Medien findest Du mich auf Twitter, Mastodon, Facebook und Instagram. Nachrichten und Anfragen beantworte ich per E-Mail via frank@derentspannen.de.

Related Posts

Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke

Nahe-Wandern (3) von Bretzenheim nach Bad Kreuznach

Unsere dritte Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe von Bretzenheim nach Bad Kreuznach, das zum Erkunden beispielsweise der Brückenhäuser einlädt.
Frank Hamm kühlt sich die Arme im Röhrenbrunnen in Boos (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)

Der Röhrenbrunnen von Boos – Kinderspiel #Fotomontag 22/23

Beim Nahe-Wandern über 25 Grad erwischte mich RheinWanderer Stefan, wie ich meine Arme im Röhrenbrunnen in Boos an der Nahe kühlte. Es ist ein klassischer Röhrenbrunnen, wie ich ihn auch...
Schönste Weinsicht 2020 Nahe

Schönste Weinsicht 2020 Nahe #Fotomontag 22/21

Die Schönste Weinsicht 2020 Nahe liegt auf einem Felsvorsprung direkt oberhalb der Nahe und bietet einen atemlosen Ausblick auf das Tal und die Weinberge in Steillage. Beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer...

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

Entspannen geht auch schnell. Langsam macht aber mehr Spaß.

Wandertouren buchen

17.09.2022 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

24.09.2022 (Sa): Tageswanderung „Hot Rocks“, Wein und Genuss bei Flonheim
In der Reihe „Samstags in Rheinhessen“ laden die Kultur- und Weinbotschafter nach Flonheim zur Tageswanderung: „Hot Rocks“, Wein und Genuss ein. Führung auf der Hiwweltour Aulheimer Tal mit traumhaften Ausblicken,… Mehr >>>

15.10.2022 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt direkt bei mir mit Signatur und Widmung bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

#CoffeeFirst Sonnenaufgang am Wingertshäuschen auf dem Winkel #SunriseRun
Sonnenaufgang mit Kaffee in Rheinhessen
6. August 2022
Glockenberghütte bei Gau-Bischofsheim (BergHoch4)
BergHoch4 – Wein, Wandern und Radeln zwischen 4 Bergdörfern
4. August 2022
Kloster Hohenburg auf dem Odiliaenberg
Kloster Hohenburg auf dem Odilienberg im Elsass – #Fotomontag 22/31
1. August 2022
VW Käfer Cabrio 1500 im Nord-Elsass
Mit dem VW Käfer Cabrio 1500 durch Nord-Elsass – #Fotomontag 22/30
25. Juli 2022
Sonnenaufgang beim SunriseHike am Wißberg bei Gau-Bickelheim
Wandern um den Wißberg mit Sonnenaufgang
19. Juli 2022