Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Nahe-Wandern (1) von Bingen nach Laubenheim

Nahe-Wandern: Unsere erste Etappe mit RheinWanderer Stefan führte uns bei fantastischem Sonnenwetter von Bingen über Weiler und Münster-Sarmsheim nach Laubenheim.

  • Strecke: Bingen – Rhein-Nahe-Eck – Drususbrücke – Mühbachtal – Weiler bei Bingen – Krebsbachtal – Schutzhütte Münster-Sarmsheim – Sarmsheim – Laubenheim
  • Länge: 12 km
  • Höhenmeter: 230 hm ↑ / 235 hm ↓

Nahe-Wandern

Auf Einladung von RheinWanderer Stefan wandern wir im Laufe des Jahres etwa 170 km auf voraussichtlich zehn Etappen von Bingen am Rhein den Weinwanderweg Rhein-Nahe, die zweite Etappe des Nahehöhenweg und den Nahesteig bis Neubrücke. Unsere Start- und Endpunkte der einzelnen Etappen wählen wir so, dass wir von Bahnhof zu Bahnhof wandern und dann mit der Bahn zurück zum Startpunkt fahren. Die Etappen planen wir so, dass wir genügend Zeit für Pausen sowie Erkundungen haben und möglichst nahe der Nahe folgen. Die Routen wandern wir je nach Wetter, eigener Terminlage und Lust und Laune.

Start in Bingen am Rhein

Unsere Wanderung begannen wir am Bahnhof Bingen Stadt (nicht zu verwechseln mit dem Hauptbahnhof). Manuela und ich waren mit dem Auto angefahren und erwarteten Stefan auf der Rhein-Seite der Gleisunterführung vom Bahnhof. Von dort aus hatten wir einen wunderbaren Blick auf den Rhein, das Rheingau und das Niederwalddenkmal (“Germania”). Außerdem blickten wir über ein altes Ruderboot genau zwischen dem Zollamt und dem alten Kran von Bingen auf das Niederwalddenkmal.

Niederwalddenkmal zwischen Zollamt und altem Kran von Bingen

Zollamt Bingen, Uferpromenade und Binger Loch

Das Zollamt beherbergt seit ein paar Jahren das Restaurant Zollamt mit Bar und Terrasse. Tatsächlich war das Gebäude früher Sitz des Binger Zollamt. Bereits im Dreißigjährigen Krieg wurde in Bingen Zoll erhoben. Der Binger Hafen war ein wichtiger Umschlagplatz, allerdings mussten im 19. Jahrhundert die Güter vom Hafen zum in der Fruchthalle gelegenen alten Zollamt und zurück transportiert werden. Das führte nach vielen Überlegungen und sogar Protesten letztendlich zum Bau des massiven Steinbaus direkt neben dem alten Kran und der Fertigstellung im Jahr 1906. Siehe auch: Zur Geschichte von Bingen (Regionalgeschichte.net) (PDF-Download in rechter Spalte).

Der alte Rheinkran ist ein hölzerner Trumdrehkran mit einem Kuppeldach und drehbarem Ausleger aus der Zeit um 1787. In zwei großen Rädern liefen Menschen und trieben dadurch den Kran an. Vorwiegend wurde Wein, Salz und Getreide damit verladen. Der jetzige Kran ist allerdings nicht der erste an dieser Stelle: Bei Arbeiten für ein neues Hafenbecken wurde 2007 eine Inschrift über die Grundsteinlegung eines Krans am 7. August 1487.

Rhein-Nahe-Eck: Mäuseturm, Binger Loch und Burg Ehrenfels

Entlang des Rheinufers ging es zum Rhein-Nahe-Eck, von dem sich der Blick auf den Mäuseturm, das “Binger Loch” und die Burg Ehrenfels öffnet.

Binger Loch mit Mäuseturm und Burg Ehrenfels

Binger Loch mit Mäuseturm und Burg Ehrenfels

In den Binger Mäuseturm soll sich der Sage nach Erzbischof Hatto II. von Mainz im Jahre 970 vor einer riesigen Mäuseschar vergeblich geflüchtet haben. Diese frühe Burg, die schon seit der Römerzeit bestanden haben soll, ist vermutlich Teil der Legende.

Eine erste Burg bestand vielleicht 1298, wahrscheinlicher wurde sie aber in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet. In anderen Quellen datiert der Bau sogar erst zwischen 1346 und 1371. Wenn auch über die Bauzeit Uneinigkeit besteht, so ist die Funktion der Burg als Warttum in Verbindung mit der Zollburg Ehrenfels und der Burg und Stadt Bingen unstrittig.

(Der Binger Mäuseturm – Regionalgeschichte.net)

Das Binger Loch ist eine Engstelle am Anfang des Rhein-Durchbruchstales durch das Rheinische Schiefergebirge und stellte bis ins 19. Jahrhundert ein bedeutendes Hindernis für die Schifffahrt im Oberen Mittelrheintal dar. Es liegt bei Rheinkilometer 530,8, am rechten Ufer, wenige Meter stromabwärts des Binger Mäuseturms und der Burg Ehrenfels.

An dieser Stelle überquerte der Strom ein quer zum Fluss verlaufendes Quarzit-Riff. Die Passage dieses Riffs war gefährlich und nicht für alle Lastschiffe überhaupt möglich. Für die Schifffahrt allgemein passierbar wurde die Stelle erst, nachdem es im 17. Jahrhundert erstmals gelungen war, in die Felsbarriere eine Scharte zu sprengen – das Binger Loch.

(Seite „Binger Loch“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. Oktober 2021, 16:45 UTC.)

Die Burg Ehrenfels ist die Ruine einer Hangburg westlich von Rüdesheim am Rhein auf halber Strecke nach Assmannshausen im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen. Sie steht am nordöstlichen Rheinufer am steilen Hang des Rüdesheimer Berges, der mehrere der besten Weinlagen Deutschlands umfasst.

(Seite „Burg Ehrenfels (Hessen)“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 20. April 2022, 06:51 UTC.)

Drususbrücke

An der Nahe entlang liefen wir zur Drususbrücke, um auf die andere Naheseite zu gelangen. Die massive Steinbrücke hat sieben Pfeiler.

Drususbrücke über der Nahe

Nahe, Bingen am Rhein und Niederwalddenkmal

Die Drususbrücke verdankt ihren Namen dem römischen Feldherrn Drusus, der die erste hölzerne Brücke über die Nahe gebaut haben soll. Sie entstand wohl im Jahrzehnt vor Christi Geburt, war aber vermutlich an einer anderen Stelle. Drusus befestigte zu dieser Zeit die linksrheinische Grenze des römischen Reiches durch den Bau von Befestigungsanlagen und ließ so vielleicht einen bequemen Weg über die Nahe bauen. Die Holzbrücke wurde 70 n. Chr. zerstört. Die heutige Steinbrücke ist ein Bau aus dem 11. Jahrhundert.

(Die Binger Drususbrücke – Regionalgeschichte.net)

Mühbachtal und Weiler bei Bingen

Schräg gegenüber der Brücke wanderten wir auf dem Ausoniusweg (Hunsrücker Jakobsweg) durch das Mühbachtal bis hinauf nach Weiler bei Bingen. Der Ausoniusweg führt teilweise auf der Originaltrasse der ehemaligen Römerstraße auf 120 km von Bingen über Rheinböllen, Kirchbach, Morbach-Gonzerath, Gräfendhron und Fell bis nach Trier.

Alte Römer-Straße nach Weiler (Ausoniusweg)

Weinwanderweg Rhein-Nahe und Jakobsweg bei Weiler beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Mit der Drususbrücke hatten wir eine Grenze überquert. Weiler gehört zwar zur Stadt Bingen, und Bingen liegt in Rheinhessen. Doch eben auch in der Region Nahe, im “Naheland”. Weiler jedoch liegt auf der “falschen” Seite des Grenzflusses Nahe:

Nach dem Frieden von Campo Formio wurde 1798 die Nahe zur Grenze zwischen den französischen Départements Donnersberg (Mont-Tonnerre) und Rhein-Mosel (Rhin-et-Moselle). Der Wiener Kongress von 1815 teilte Weiler dem Königreich Preußen zu und 1816 kam Bingen zum Großherzogtum Hessen. Jetzt war die Nahe zur Staatsgrenze geworden. Mit dem Bau der Eisenbahnlinien an Rhein und Nahe gewann der Weilerer Ortsteil Rupertsberg an Bedeutung. Er wurde 1892 durch eine königlich-preußische Verfügung unter dem Namen Bingerbrück selbständig, aus der Weilerer Gemarkung ausgegliedert und 1969 in die Stadt Bingen eingemeindet.

(Seite „Weiler bei Bingen“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 1. Juni 2021, 07:30 UTC.)

Krebsbachtal

Irgenwie hatten wir keinen Bedarf, uns die Ortsmitte von Weiler anzusehen, sodass wir den Weg weiter durch die Wälder und das Krebsbachtal in Richtung Münster-Sarmsheim gingen.

Wir nutzten eine Stelle mit Ausblick und Bank für einen ersten kleinen “Snack” mit selbstgemachten Philipps Dattel Cookies.

Bei Weiler - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Schilderwald im Wald bei Weiler - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Vespern beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Vespern beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Schutzhütte Münster-Sarmsheim

Die Schutzhütte war schon von weitem zu sehen. Vor der Schutzhütte sind zwei Bankgruppen. Die eine war zwar mit einer Wandergruppe belegt, doch wir nutzten die andere, um eine Vesper-Rast einzulegen.

Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Vespern beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim mit Blick auf Rochusberg

Von der Schutzhütte aus ging es zum Ortsteil Sarmsheim hinunter. Von unterwegs konnten wir sehr gut die Abtei St. Hildegard, den Rochusberg und die Rochuskapelle sehen. Am Ortsrand von Sarmsheim entlang liefen wir zur A61-Unterführung, darunter hindurch und dann zunächst steil den Hang hinauf.

Abtei St. Hildegard, Rochusberg und Rochuskapelle - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Münster-Sarmsheim, Niederwalddenkmal und Rochusberg - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Laubenheim

Oberhalb der Nahe wanderten wir weiter bis zu zwei Bänken und einem Tisch mit guter Sicht auf die Nahe und auf Laubenheim. Somit war die nächste Vesper-Pause fällig.

Blick auf Nahe und Laubenheim beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Blick auf Nahe und Laubenheim beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Blick auf Nahe und Laubenheim beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

In Laubenheim an der B48 kamen wir an den beiden Kirchen Laubenheims vorbei. Die kleine rote Kapelle, ein spätbarocker Saalbau aus dem Jahr 1781, gehört zur katholischen Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal-Langenlonsheim. Die evangelische, größere Kirche gehört zur evangelischen Kirchengemeinde Münster-Sarmsheim-Waldalgesheim.

Evangelische und katholische Kirche Laubenheim - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Von der B48 führt ein schmaler Fußweg zum Bahnhof von Laubenheim hinunter. Dort konnten wir von der Brücke nochmals die Nahe betrachten, bevor wir in den Zug stiegen.

Die Nahe bei Laubenheim - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Bahnhof von Laubenheim - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Mit der Bahn nach Bingen Hauptbahnhof

Mit der Bahn fuhren wir zunächst zurück zum Binger Hauptbahnhof. Von dort aus gingen wir durch den Park am Mäuseturm zurück zum Etappenstart am alten Rheinkran, wo wir unser Auto stehen hatten. Der Park am Mäuseturm entstand zur Landesgartenschau 2008 und wurde zu einem Erholungs- und Freizeitzentrum in Bingen.

Park am Mäuseturm, Binger Loch und Burg Ehrenfels - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Park am Mäuseturm, Binger Loch und Burg Ehrenfels - Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bingen nach Laubenheim

Alle Fotos sind im Flickr-Album “Nahe-Wandern 01 Bingen-Laubenheim“.

Stefans Bericht

Stefan hat auf seinem Blog ausführlich über unsere Wanderung berichtet: Nahe-Weinwanderweg 1: Von Bingen nach Laubenheim

Zum Nachwandern auf Outdooractive

Stefan hat unsere Etappe zum Nachwandern auf Outdooractive hinterlegt. Nahe-Weinwanderweg 1: Von Bingen nach Laubenheim.

Bisherige Etappen

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. #VirtuellesKaffeetrinken: Neue Termine fürs Virtuelle Kaffeetrinken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Ausblick auf Guldental-Heddesheim
13
Mai

Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim

Unsere zweite Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe bei strahlendem Sonnenwetter von Laubenheim über Guldental-Heddesheim nach Bretzenheim. Der Höhepunkt war die Felseneremitage bei Bretzenheim.
Read More
Niederwalddenkmal zwischen Zollamt und altem Kran von Bingen
22
Apr

Nahe-Wandern (1) von Bingen nach Laubenheim

Nahe-Wandern: Unsere erste von insgesamt 10 Etappen mit RheinWanderer Stefan führte uns bei fantastischem Sonnenwetter von Bingen über Weiler und Münster-Sarmsheim nach Laubenheim.
Read More
About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Autor und Wanderführer | Blogger, Jogger, SunriseRunner & Wanderer | Rheinhessen & Hawai'i Fan | Science Fiction Fan, Philosoph & Trekkie. Der Entspannende lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Der Entspannende berichtet über Wandern, Genuss und Kultur. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Im Kolumnen-Blog Der Schreibende veröffentlicht er Subjektives aus Raum und Zeit. In den Sozialen Medien ist Der Entspannende auf Twitter als @DerEntspannende, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@derentspannen.de.

Related Posts

Ausblick auf Guldental-Heddesheim

Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim

Unsere zweite Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe bei strahlendem Sonnenwetter von Laubenheim über Guldental-Heddesheim nach Bretzenheim. Der Höhepunkt war die Felseneremitage bei Bretzenheim.
Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke

Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke in Bad Kreuznach #Fotomontag 22/13

Genau richtig erwischt: Die Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke in Bad Kreuznach auf unserer 3. Etappe entlang der Nahe von Bingen am Rhein über Bad Kreuznach, Kirn, Idar-Oberstein bis nach...
In Clio Veritas

In Clio Veritas #Fotomontag 22/11

Bei einer Wanderung entdeckt: Unsere Gesellschaft zeigt sich auch in einem Kleinwagen.
2 Responses
  1. Lieber Frank,

    mir hat dein Post auf facebook so gut gefallen, dass ich gleich mal auf deine Homepage gehen musste und ein wenig schmökern. Du hast wirklich schon tolle Touren gemacht, und die Aufarbeitung ist dir wirklich gelungen. Ich habe mir schon ein paar Wanderungen rausgesucht, die ich auf meine Liste für den Sommer geschrieben habe und komme sicher gerne wieder, um mir weitere Inspirationen zu holen.

    Weiter so und liebe Grüße,

    Michaela

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm (Hawaiian Shaka!)

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

To boldly relax where no man has relaxed before.

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt direkt bei mir mit Signatur und Widmung bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Meine Veranstaltungen

17.09.2022 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

24.09.2022 (Sa): Tageswanderung „Hot Rocks“, Wein und Genuss bei Flonheim
In der Reihe „Samstags in Rheinhessen“ laden die Kultur- und Weinbotschafter nach Flonheim zur Tageswanderung: „Hot Rocks“, Wein und Genuss ein. Führung auf der Hiwweltour Aulheimer Tal mit traumhaften Ausblicken,… Mehr >>>

15.10.2022 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. #VirtuellesKaffeetrinken: Neue Termine fürs Virtuelle Kaffeetrinken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

Ruhbank am Bergweg - Wandern am Selzbogen
Die Selzer Ruhbank #Fotomontag 22/20
16. Mai 2022
Ausblick auf Guldental-Heddesheim
Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim
13. Mai 2022
Startbereit - Wings for Life World Run 2022
Wings for Life World Run 2022 #Fotomontag 22/19
9. Mai 2022
Panoramaweg in Braubach, Rheinsteig - im Hintergrund die Marksburg
Wandern auf dem Panoramaweg in Braubach
6. Mai 2022
Vorstellungsrunde beim Vinocamp Rheinhessen 2022
Das 4. Vinocamp Rheinhessen in Ingelheim am Rhein
3. Mai 2022