Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Nahe-Wandern (3) von Bretzenheim nach Bad Kreuznach

Unsere dritte Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe von Bretzenheim nach Bad Kreuznach, das zum Erkunden beispielsweise der Brückenhäuser einlädt.

  • Strecke: Bretzenheim – Rosenhütte – Winzenheimer Berg – Lavendelhäuschen – Weinlage Narrenkappe – Schutzhütte Kronenberg – Schlosspark – Bad Kreuznach.
  • Länge: 11,7 km
  • Höhenmeter: 133 hm ↑ / 122 hm ↓

Nahe-Wandern

Auf Einladung von RheinWanderer Stefan wandern wir im Laufe des Jahres etwa 170 km auf voraussichtlich zehn Etappen von Bingen am Rhein den Weinwanderweg Rhein-Nahe, die zweite Etappe des Nahehöhenwegs und den Nahesteig bis Neubrücke. Unsere Start- und Endpunkte der einzelnen Etappen wählen wir so, dass wir von Bahnhof zu Bahnhof wandern und dann mit der Bahn zurück zum Startpunkt fahren. Die Etappen planen wir so, dass wir genügend Zeit für Pausen sowie Erkundungen haben und möglichst nahe der Nahe folgen. Die Routen wandern wir je nach Wetter, eigener Terminlage und Lust und Laune.

Von Bretzenheim nach Bad Kreuznach

Wie auf allen Etappen beim Nahe-Wandern starteten wir am Bahnhof. Hinaus aus dem schönen Bretzenheim führte uns die Route hinauf in die Weinberge und dann auf der Höhe durch die Weinberge parallel zur Nahe, bis wir oberhalb von Hargesheim nach Bad Kreuznach hinuntergingen. In Bad Kreuznach reichte die Zeit locker für den Schlosspark, die Brückenhäuser und auch noch für ein Eis auf dem Kornmarkt.

Aus Bretzenheim zur Rosenhütte

Zunächst gingen wir denselben Weg, den wir von Laubenheim auf der Etappe 2 gekommen waren, zurück bis außerhalb von Bretzenheim. Am Wasserturm vorbei gelangten wir zum Alten Amtshaus, dem früheren Bretzenheimer Schloss (jetzt privat), zu den Überresten des alten Schlosses und zur Kirche Mariä-Geburt. Außerhalb von Bretzenheim ging es dann durch die Weinberge stetig aufwärts bis zur Rosenhütte, von der man eine gute Weitsicht hat.

Wasserturm von 1879 in Bretzenheim auf dem Parkgelände der Familie von Plettenberg

Blick auf Bretzenheim (Nahe) (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)
Blick auf Bretzenheim (Nahe) (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)

Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg und dem Jakobsweg von Bretzenheim nach Laubenheim

Wingertshäuschen auf dem Weg zur Rosenhütte

Rosenhütte

Rosenhütte

Ausblick von der Rosenhütte

Schlabbe-Wiss und Lavendelhäuschen

Auf dem Winzenheimer Berg ging es an der „Schlabbe-Wiss“ (Schlappenwiese) und dem Lavendelhäuschen vorbei. Die Schlabbe-Wiss scheint einem 2018 Verstorbenen gewidmet zu sein. Das suggeriert ein Holzbrett mit einer Portrait-Zeichnung, an dem auch ein Schlappen angebracht ist. Das Lawendelhäuschen wurde 2016 von freiwilligen Helfern saniert. Im Innern erläutert eine Tafel über die Entwicklung von Weinbergshäuschen in der Gegend, dabei sind auch einige Fotos, unter anderem von den Häuschen in einem beklagenswerten Zustand vor der Sanierung.

Rastplatz an der Weinlage Narrenkappe

Lavendelhütte und Schlabbe-Wiss

Schlabbe-Wiss ("Schlappen-Wiese")

Schlabbe-Wiss ("Schlappen-Wiese")

Lavendelhütte

Selfie beim Nahe-Wandern auf dem Weinwanderweg von Bretzenheim nach Laubenheim

Schutzhütte Kronenberg

Die Schutzhgütte Kronenberg liegt oberhalb von Hargesheim und Rüdesheim mit einem guten Blick auf die Ortschaften und das Tal. Außerdem konnten wir trotz der leicht diesigen Sicht den Funkturm auf dem Rotenfels bei Bad Kreuznach erkennen. Es war etwas frisch, doch im Innern der Hütte genossen wir eine Brot- und Kekszeit.

Schutzhütte Kronenberg

Schutzhütte Kronenberg

Schutzhütte Kronenberg

Bad Kreuznach

Von der Hütte aus ging es nach und nach hinunter und über die B41, bis wir an der Matthäuskirche vorbei nach Bad Kreuznach hinein kamen. Der abseits stehende Kirchturm wird vom Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) als Kletterturm genutzt.

Matthäuskirche - mit Klettern am Turm

Das römische Kreuznach verdankte seine Entstehung seiner geografisch günstigen Lage an einer natürlichen Furt durch die Nahe. An ihrer Stelle wurde noch in römischer Zeit eine hölzerne Brücke errichtet. Zudem profitierte die Siedlung davon, dass sich an dieser Stelle mehrere bedeutende römische Fernstraßen kreuzten.

[…]

Nach dem endgültigen Ende der römischen Herrschaft zwischen Rhein und Nahe in der ersten Hälfte des 5. Jahrhunderts ging Kreuznach in den Besitz der fränkischen Könige über. An der Stelle des Römerkastells wurde unter Verwendung noch vorhandener Gebäude und Mauerreste eine Königspfalz (palatium) angelegt.

[…]

Im Zuge des Wiener Kongresses (1815/16) fiel Kreuznach an das Königreich Preußen und wurde Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises sowie 1822 Teil der neugebildeten preußischen Rheinprovinz. Sitz des Oberpräsidiums der Rheinprovinz war Koblenz.

(Zur Geschichte von Bad Kreuznach – Regionalgeschichte.net)

Schlosspark

Wir gingen am Schlossparkmuseum vorbei und durchquerten den Schlosspark, den Ellerbach immer in der Nähe.

Eingang zum Schlosspark in Bad Kreuznach

Teich am Museeum Schlosspark

Museeum Schlosspark mit Teich

Pauluskirche auf der Nahe-Insel

Bereits kurz nach dem Schlosspark erwartete uns die Nahe und auf einer Insel die Pauluskirche (Wikipedia).

Im Jahre 1311 stiftet Graf Johann II. von Sponheim, mit Sitz auf der Kauzenburg, den Bürgern der Stadt Kreuznach eine Kirche, deren Weihe 1332 vermerkt ist.

Sie wird auch als Wörthkirche (Inselkirche) bezeichnet, da sie von den beiden Nahearmen umflossenen wird. Im gleichen Zeitraum entsteht auch die steinerne Nahebrücke.

(Kirchen der Ev. Kirchengemeinde Bad Kreuznach)

Pauluskirche an der Nahe in Bad Kreuznach

Die Ruine der Kauzenburg

Deutlich erhöht über Bad Kreuznach liegt die Ruine der Kauzenburg.

Die Kauzenburg war Residenz der vorderen Grafschaft Sponheim. 1206 erfolgte die erstmalige Erwähnung der Burg in einer Urkunde, in der König Philipp von Schwaben den Bau eines Schlosses verbot. Von 1206 bis 1230 entstand eine erste Burganlage durch die Grafen Gottfried III. († 1218) und Johann I. von Sponheim († 1266).

[…]

Nach dem Westfälischen Frieden fiel die Burg an Baden und die Pfalz. Erstmals wurde dabei das Schloss als „Veste Kauzenburg“ bezeichnet. Die Franzosen unter General Louis-François de Boufflers (1644–1711) eroberten 1688 die Burg, sprengten sie und brannten das Gebäude nieder.

(Seite „Kauzenburg“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. November 2021, 17:04 UTC.)

Bei unserer nächsten Etappe führte uns die Route auf einem Weg unterhalb der Kauzenburg. Wir nutzten einen Abstecher und konnten dann sehr gut auf Bad Kreuznach hinabsehen.

Ruine der Kauzenburg über Bad Kreuznach und der Nahe (umgebaut zu einem Restaurant)

Brückenhäuser auf der alten Nahebrücke

Die alte Nahebrücke ist nicht nur eine Brücke: Auf ihr und von der Nahe aus lassen sich ihre Brückenhäuser bewundern, die Wahrzeichen von Bad Kreuznach.

Die Alte Nahebrücke gilt mit ihren Brückenhäusern als eines der Wahrzeichen von Bad Kreuznach. Sie zählt neben der Drususbrücke in Bingen, der Balduinbrücke in Koblenz und der Trierer Römerbrücke zu den ältesten Brücken in Rheinland-Pfalz. Zudem gehört sie zusammen mit der Krämerbrücke in Erfurt und der Inneren Brücke in Esslingen am Neckar zu den wenigen Brückenbauwerken nördlich der Alpen, deren mittelalterliche bzw. frühneuzeitliche Wohnbebauung bis heute erhalten geblieben ist. […]

Bereits in römischer Zeit führte in der Nähe der damaligen Siedlung zwischenzeitlich ein erster hölzerner Steg über die Nahe. Spätestens Ende des 12. Jahrhunderts ließen die Grafen von Sponheim eine neue Holzbrücke errichten, welche die nördlich und südlich der Nahe gelegenen Siedlungsteile der neu entstandenen Ortschaft „Kreuznach“ miteinander verband. Diese wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts abgerissen und durch die heutige, etwas weiter westlich gelegene, Steinbrücke ersetzt.

Die aus Porphyr und Sandstein erbaute Nahebrücke bestand ursprünglich aus acht Bögen auf neun Pfeilern, die den Hauptarm der Nahe, den Mühlenteich und die dazwischen gelegene Naheinsel überspannten. Die heutigen, auf den Pfeilern im Mühlenteich und auf der Naheinsel errichteten Brückenhäuser entstanden zwischen 1595 und 1612; ihre Vorgängerbauten wurden bereits 1495 erstmals schriftlich erwähnt. […] Die in den beiden Brückenpfeilern eingerichteten Schießkammern mit Schießscharten zeugen davon, dass die Nahebrücke ursprünglich Teil der um Alt- und Neustadt gezogenen Wehranlage war. In die Fassade des Hauses Nr. 94 ist eine Kanonenkugel eingelassen, die von der Beschießung der nahegelegenen Kauzenburg durch die Schweden im Dreißigjährigen Krieg stammen soll.

(Alte Nahebrücke – Regionalgeschichte.net)

Brückenhäuser von Bad Kreuznach über der Nahe

Brückenhäuser von Bad Kreuznach über der Nahe

Brückenhäuser von Bad Kreuznach über der Nahe

Brückenhäuser von Bad Kreuznach über der Nahe

Durch Bad Kreuznach konnten wir recht schnell zum Bahnhof gehen, von wo aus wir nach Bretzenheim zurückfuhren.

Alle Fotos

Alle Fotos sind auf Flickr im Album „Nahe-Wandern 03 Bretzenheim – Bad Kreuznach„.

Stefans Bericht

Stefan hat auf seinem Blog ausführlich über unsere Wanderung berichtet. Nahe-Weinwanderweg 3: Von Bretzenheim nach Bad Kreuznach.

Zum Nachwandern auf Outdooractive

Stefan hat unsere Etappe zum Nachwandern auf Outdooractive hinterlegt. Nahe-Weinwanderweg 3: Von Bretzenheim nach Bad Kreuznach.

Bisherige Berichte zum Nahe-Wandern

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweisen und Einblicken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Newsletter:
Datenschutzbestimmungen *
Blick vom Rotenfels auf die Nahe
30
Nov

Nahe-Wandern (4) von Bad Kreuznach nach Norheim

Im Frühjahr bereits wanderten RheinWanderer Stefan und ich unsere vierte Etappe. Wir starteten die Wanderung am Bahnhof von Bad Kreuznach. Von dort ging es mit Abstechern zur Kauzenburg und den Gradierwerken direkt an der Nahe entlang bis nach Bad Münster am Stein-Ebernburg. Nach einem Aufstieg wanderten wir auf dem Rotenfels bis zur Bastei und danach...
Read More
Brückenhäuser auf der Alten Nahebrücke
12
Jul

Nahe-Wandern (3) von Bretzenheim nach Bad Kreuznach

Unsere dritte Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe von Bretzenheim nach Bad Kreuznach, das zum Erkunden beispielsweise der Brückenhäuser einlädt.
Read More
Frank Hamm kühlt sich die Arme im Röhrenbrunnen in Boos (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)
06
Jun

Der Röhrenbrunnen von Boos – Kinderspiel #Fotomontag 22/23

Beim Nahe-Wandern über 25 Grad erwischte mich RheinWanderer Stefan, wie ich meine Arme im Röhrenbrunnen in Boos an der Nahe kühlte. Es ist ein klassischer Röhrenbrunnen, wie ich ihn auch als Viehtränke aus dem Odenwald kenne.
Read More
Ausblick auf Guldental-Heddesheim
13
Mai

Nahe-Wandern (2) von Laubenheim nach Bretzenheim

Unsere zweite Etappe beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer Stefan führte uns auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe bei strahlendem Sonnenwetter von Laubenheim über Guldental-Heddesheim nach Bretzenheim. Der Höhepunkt war die Felseneremitage bei Bretzenheim.
Read More
Niederwalddenkmal zwischen Zollamt und altem Kran von Bingen
22
Apr

Nahe-Wandern (1) von Bingen nach Laubenheim

Nahe-Wandern: Unsere erste von insgesamt 10 Etappen mit RheinWanderer Stefan führte uns bei fantastischem Sonnenwetter von Bingen über Weiler und Münster-Sarmsheim nach Laubenheim.
Read More
About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen, Autor und Wanderblogger (Wandern, Genuss, Kultur, Joggen & SunriseRun). Ich lebe in der Ortsgemeinde Selzen in Rheinhessen, etwa 15 km südlich von Mainz. In den Sozialen Medien findest Du mich im Fediverse als DerEntspannende@Digitalcourage.social sowie auf Twitter, Facebook und Instagram. Weitere Infos, Kontaktmöglichkeiten gibt es bei "Der Entspannende Frank Hamm". Beiträge des Entspannenden-Blogs werden automatisch im Fediverse als @frank@derentspannen.de geteilt. Kommentare erscheinen nach Freischaltung beim Blogartikel.

Related Posts

Blick vom Rotenfels auf die Nahe

Nahe-Wandern (4) von Bad Kreuznach nach Norheim

Im Frühjahr bereits wanderten RheinWanderer Stefan und ich unsere vierte Etappe. Wir starteten die Wanderung am Bahnhof von Bad Kreuznach. Von dort ging es mit Abstechern zur Kauzenburg und den...
Frank Hamm kühlt sich die Arme im Röhrenbrunnen in Boos (Quelle: Stefan Frerichs / RheinWanderer.de)

Der Röhrenbrunnen von Boos – Kinderspiel #Fotomontag 22/23

Beim Nahe-Wandern über 25 Grad erwischte mich RheinWanderer Stefan, wie ich meine Arme im Röhrenbrunnen in Boos an der Nahe kühlte. Es ist ein klassischer Röhrenbrunnen, wie ich ihn auch...
Schönste Weinsicht 2020 Nahe

Schönste Weinsicht 2020 Nahe #Fotomontag 22/21

Die Schönste Weinsicht 2020 Nahe liegt auf einem Felsvorsprung direkt oberhalb der Nahe und bietet einen atemlosen Ausblick auf das Tal und die Weinberge in Steillage. Beim Nahe-Wandern mit RheinWanderer...

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

Entspannen geht auch schnell. Langsam macht aber mehr Spaß.

Wandertouren buchen

01.04.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

06.05.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

03.06.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweisen und Einblicken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Newsletter:
Datenschutzbestimmungen *

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

Photo by Weston MacKinnon on Unsplash
Spenden statt schenken: Meine Spenden-Empfehlungen 2022
6. Dezember 2022
Die Mümling in Höchst im Odenwald in der Herbstsonne
Die Mümling in Höchst im Odenwald in der Herbstsonne #Fotomontag 22/49
5. Dezember 2022
Blick vom Rotenfels auf die Nahe
Nahe-Wandern (4) von Bad Kreuznach nach Norheim
30. November 2022
Herbstliche Aussicht Jakobsberg auf Ockenheim, Rochusberg und Rheingau
Herbstliche Aussicht Jakobsberg auf Ockenheim, Rochusberg und Rheingau #Fotomontag 22/48
28. November 2022
Kein Mastodon: Eichhörnchen an der Fensterwand der katholischen Kirche Selzen
Der Entspannende jetzt auch im Fediverse bei Mastodon – was ist das denn?
21. November 2022