Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Am Sonntag war ich zur Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg. Die Prozession und die Pferdesegnung hatte ich verpasst, immerhin bekam ich noch einen Teil des Wallfahrtsgottesdienstes mit. Danach genoss ich in der Gutsschänke Altes Kelterhaus im Weingut Lich ein bodenständiges Gericht. Zum Abschluss war ich noch im Vespergottesdienst und traf danach sogar Pater Otto wieder. Ihn hatte ich beim Seminar im Juni kennengelernt.

Schon länger wollte ich in der Gutsschänke Altes Kelterhaus vom Weingut Lich einkehren. Und immer mal wieder hatte ich in den letzten Jahren von der Laurenzi-Wallfahrt gelesen. Als ich dann auf der Website des Weinguts las, dass die Gutsschänke anlässlich der Laurenziwallfahrt geöffnet sei, habe ich mir sofort einen Platz reserviert. Allerdings hatte ich Manuela zugesagt, sie an diesem Morgen zum Hauptbahnhof in Mainz zu fahren. So setzte ich sie gegen 10 Uhr dort ab und fuhr anschließend direkt nach Laurenziberg.

(Video: Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg)

Laurenziberg

Laurenziberg liegt etwa 3 km südwestlich von Gau-Algesheim (Google Maps), das wiederum etwa 3 km südwestlich von Ingelheim am Rhein liegt. Der Name bezeichnet sowohl den Ortsteil von Gau-Algesheim als auch den Berg, auf dem der Ortsteil mit der St. Laurentiuskirche liegt.

Ein Dorf auf dem Laurenziberg wurde erstmals am 1. November 767 mit der Bezeichnung „ad montibus“ in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch erwähnt. Eine zweite Erwähnung aus dem Jahr 795 findet sich in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Fulda. Der deutschsprachige Name findet sich erstmals im Jahr 1158, zunächst als „Bergun“, später als „Bergen“, in der historischen Überlieferung. Für das 13. und 14. Jahrhundert lässt sich in regelmäßigen Abständen ein Adelsgeschlecht „von Bergen“ im Ort urkundlich belegen. Eine dem heiligen Laurentius geweihte Pfarrkirche wird erstmals 1307 erwähnt.

(Laurenziberg – Regionalgeschichte.net)

Zwischendrin wurde aus dem Dorf wohl nur ein einzelner Hof. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Ansiedlung inklusive der schon länger existierenden Kirche durch Brandschatzung zerstört, doch später wurde wieder ein Dorf daraus. 1764 tauchte dann zum erstmals die Bezeichnung „Laurenziberg“ auf. Vor etwas über 100 Jahren lebten dort in elf Gebäuden gerade einmal 64 Einwohner. Jetzt sind es auch nicht viel mehr, doch immerhin 200 Einwohner soll Laurenziberg haben.

Laurentius von Rom

Der Namensgeber von Berg und Dorf, St. Laurentius, war ein römischer Diakon und Märtyrer.

Laurentius von Rom (* eventuell in Osca (Hispanien) oder Laurentum (Italien); † 10. August 258 in Rom) war ein römischer Diakon zur Zeit des Papstes Sixtus II. und starb als Märtyrer.

[…]

Laurentius ist der Schutzpatron vieler Berufsgruppen, die mit offenem Feuer zu tun haben, der Bäcker, der Bierbrauer, Textilreiniger und Köche. Als Diakon verwaltete Laurentius das Vermögen seiner Kirche, daher wird er auch oft von Berufsgruppen wie Archivaren und Bibliothekaren angerufen. Bei Hexenschuss, Ischias- und Hautleiden wird der hl. Laurentius ebenfalls angerufen.

(Seite „Laurentius von Rom“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. März 2022, 00:04 UTC.)

St. Laurentiuskirche und Wallfahrt

Ich bin mir nach meiner Recherche nicht sicher, ob es zuerst Laurenziberg oder die Laurentiuskirche gab. Mir scheint es plausibel, dass die Ansiedlung einfach nach der Kirche genannt wurde.

Eine Kirche auf dem Laurenziberg – oder Bergen, wie es früher genannt wurde – wurde erstmals 1307 urkundlich erwähnt. Die Kirche ist dem heiligen Laurentius von Rom (gest. 258) geweiht. Bis ins 14. Jahrhundert hinein war die Kirche von Bergen die Mutterkirche der Filialkirchen von Appenheim, Dromersheim, Engelstadt, Gau-Algesheim, Nieder- und Ober-Hilbersheim und Ockenheim.

Am 29. Juni 1488 gewährt der Mainzer Erzbischof Berthold von Henneberg (gest. 1504; Amtszeit: 1484–1504) einen Ablass von 40 Tagen, wenn sie reumütig beichten und würdig kommunizieren. Einige Tage später – 16. Juli – erteilt er den Ortschaften von Gau-Algesheim, Ockenheim, Dromersheim, Aspisheim, Appenheim, Nieder-Hilbersheim, Ober-Hilbersheim die Erlaubnis am 10. August, dem Gedenktag des Hl. Laurentius mit ausgesetztem Allerheiligsten zur Kirche des Hl. Laurentius zu ziehen.

Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) wurde der Weiler mitsamt der Laurentiuskirche durch Brandschatzung vollkommen zerstört. Die wenigen Überlebenden waren nach Gau-Algesheim geflüchtet. 10 Jahre nach Ende des Kriegs wurde der Weiler durch den Freiherren Georg Christoph Langwerth von Simmern (1636–1672) wieder aufgebaut. Für die wiederangesiedelten Untertanen wurde neben der abgebrannten Kirche eine kleine Kapelle errichtet, die man erneut dem Hl. Laurentius und den Hll. Rochus (um 1295–1327) und Sebastian (gest. um 288) weihte. Die große Pestwelle im Jahr 1666 und die darauffolgende Viehseuche 1670 führten zu einer Wiederbelebung der Wallfahrt. Nun wurden auch Pferde gesegnet, die als Nutztiere fundamentale Bedeutung für die Menschen hatten.

(Wallfahrtskirche St. Laurentius in Laurenziberg – Regionalgeschichte.net)

So wie bei sehr vielen Kirchen gab es auch in (auf?) Laurenziberg Vorgängerkirchen. So entstand beispielsweise die heutige und berühmte Wallfahrts-Rochuskapelle von Bingen erst 1895, nachdem die Vorgängerkirche einem durch Blitz entstandenen Brand zum Opfer fiel. Die Version davor wurde 1795 bei Beschuss durch deutsche und österreichische Truppen zerstört und dann durch die sie besetzenden französichen Truppen ausgebeutet. Die jetzige Laurentiuskirche gibt es immerhin schon etwas über 300 Jahre, doch ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt sie erst im Jahr 1905 durch eine „Gotisierung“, als man sie im Hype um den neugotischen Baustil umgestaltete und erweiterte.

Die Laurenziwallfahrt mit Prozession, Pferdesegnung und Wallfahrtsgottesdienst

Pferde-Hinterlassenschaften - Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Laurenzikapelle - Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Der Laurenziberg zählt neben dem Jakobsberg und dem Rochusberg zu den „drei heiligen Bergen im Binger Land“

Jeweils an dem Sonntag, der dem Gedenktag des hl. Laurentius, dem 10. August am nächsten liegt, zieht um 7.45 Uhr von der Gau-Algesheimer Pfarrkirche St. Cosmas und Damian die Prozession zur St. Laurenzikirche auf den Laurenziberg.

Hierbei wird die aus dem Jahr 1763 stammende barocke Laurentiusfigur, geschmückt mit Blumen und frühen Trauben von jungen Frauen und Männern des jeweiligen Kerbejahrgangs und die Laurentiusfahne von 1863 mit getragen. Auf ihrem Weg von der Pfarrkirche zum Berg schließen sich der Prozession viele Gläubige an, die betend und singend von der Kath. Kirchenmusik begleitet, nach etwa 1¼ Stunden die ca. 3 km entfernte St. Laurenzikirche auf dem Berg erreicht. Kurz vor den ersten Häusern des Weilers Laurenziberg wird das alte, barocke Laurentiuslied angestimmt. Auf dem Berg erwarten Wallfahrer aus den umliegenden Orten, aus dem Rheingau, von der Nahe und dem Hunsrück die Ankunft der Prozession.

(Laurenziwallfahrt zum Laurenziberg bei Gau-Algesheim – Pfarrei St. Cosmas und Damian Gau-Algesheim)

Schade, die Prozession hätte ich gerne gesehen. Vielleicht fahre ich nächstes Jahr nach Gau-Algesheim, nehme an der Prozession teil und laufe anschließend wieder zurück.

Auch die Pferdesegnung vor der Laurenzikirche um 9:15 Uhr hätte ich gerne gesehen. Und gerne hätte ich den Wallfahrtgottesdienst vor der Laurenzikirche ab 9:30 Uhr komplett mitbekommen. Ich kam kurz nach halb elf Uhr an, und bekam so immerhin noch etwa eine Viertelstunde mit. Die Atmosphäre war durchaus beeindruckend, ein paar hundert Wallfahrer und Gäste hatten sich vor dem Außenaltar der Kirche versammelt.

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Jagdhornbläsergruppe Gau-Algesheim - Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Wallfahrtsgottesdienst vor der Laurenzikapelle - Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Gutsschänke Altes Kelterhaus

Anstelle danach zum Zelt hinunterzugehen und am Fest der Begegnung (Ausschankhütte, Festzelt) teilzunehmen ging ich ein paar dutzend Meter zum Weingut Lich. Gut, dass ich einen Platz reserviert hatte. Wobei – als einzelne Person hätte ich mich sicherlich noch irgendwo dazu setzen können. Auf allen Tischen lagen Zettel mit einem Namen und einer Angabe der Personenanzahl.

Von der Terrasse gibt es eine sehr schöne Aussicht auf das Eckelsbachtal und darüber hinweg auf die Weinberge des Jakobsbergs. Nach rechts hin konnte ich in der Ferne sogar den Taunus erkennen. Vor der Platzreservierung hatte ich bereits auf der Website gesehen, dass es Leberklöße mit Sauerkraut und Kartoffelpüree geben würde. Nun, dies ist ein Gericht, das ich nur selten esse. Dafür genieße ich es umso mehr, wenn ich micht bei Kerb oder eben bei der Laurenziwallfahrt darauf … stürzen kann.

Getränke gab es an einer Ausschanktheke, das Essen wurde direkt am Tisch bedient und kassiert. Ich habe mich da sehr wohlgefühlt, es herrschte eine schöne familiäre Atmosphäre. Tatsächlich schienen sich viele der Gäste zu kennen.

Ausblick von der Gutschänke Weingut Lich

Speisekarte der Gutschänke Weingut Lich

Leberklöße mit Sauerkraut und Kartoffelpüree in der Gutschänke Weingut Lich

Leberklöße mit Sauerkraut und Kartoffelpüree in der Gutschänke Weingut Lich

Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Vespergottesdienst in der Laurenzikirche

Im Innern der Laurenzikirche begann um 13 Uhr der Vespergottesdienst. Ich bin zwar mit den katholischen Regeln nicht vertraut, und ich habe auch nicht mitgesungen. Etwa 90 Prozent des Gottesdienstes bis 13:40 Uhr bestand aus Gesang. Während beim Wallfahrtsgottesdienst ein paar Hundert teilnahmen, waren es jetzt nur noch knapp 40 Personen. Doch auf der Empore war ein Chor, der mitsang, wodurch ich wirklich schöne und voluminöse Gesänge erlebte.

Nach dem Vespergottesdienst traf ich noch Pater Otto, den ich im Juni beim Seminar kennengelernt hatte: „Vom gerechten Maß – über Regeln, Rituale und das Leben„.

Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Laurenzikapelle - Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Laurenzikapelle - Laurenziwallfahrt auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim

Newsletter

Neues aus Rheinhessen über Wandern, Genuss und Kultur

Rabattaktion im Januar: 20 Prozent für Newsletterabonnenten bei offenen Wanderführungen!

Du erhältst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Deine Daten sind ausschließlich für den Newsletter (Datenschutzerklärung.)

About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen, Autor und Wanderblogger (Wandern, Genuss, Kultur, Joggen & SunriseRun). Ich lebe in der Ortsgemeinde Selzen in Rheinhessen, etwa 15 km südlich von Mainz. In den Sozialen Medien findest Du mich im Fediverse als DerEntspannende@Digitalcourage.social und auf Facebook.

Related Posts

Halb auf dem Wißberg, Blick auf Sankt Johann

Sankt Johann und Wißberg wandern

Von der Ortschaft Sankt Johann führt diese Wandertour auf den Wißberg, um ihn herum und wieder zurück. Herrliche Ausblicke und wunderbare Entdeckungen sowie ein Einkehren am Schluss machen die Tour...
Wohlfühlliege bei Mommenheim mit Blick ins Tal an der Hiwweltour Zornheimer Berg

Morgenstimmung auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

Nach einem etwas verunglückten Morgenstart genoss ich ab 8 Uhr den Morgenlauf auf der Hiwweltour Zornheimer Berg. Es war ein fantastischer Morgen, auch wenn etwas Dunst die sonnenbeschienene Landschaft leicht...
Adlerhof WeinCafé in Sankt Johann, Rheinhessen

Adlerhof Weincafé in Sankt Johann

Mit dem Weincafé im Adlerhof in Sankt Johann gibt es seit Mai eine neue Genussmöglichkeit in Rheinhessen - ideal zur Einkehr nach einer Wanderung auf dem Wißberg.

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

Entspannen geht auch schnell. Langsam macht aber mehr Spaß.

Wandertouren buchen

05.07.2024 (Fr): Rheinterrassen-Wanderung Oppenheim - Nierstein
Die Rheinterrassen-Wanderung führt von der ehemaligen Reichsstadt Oppenheim auf dem Rheinterrassenweg, durch die Weinberge nach Nierstein und auf den berühmten Roten Hang mit Blick auf den Rhein und bis zur… Mehr >>>

06.07.2024 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

31.08.2024 (Sa): Pilgerschleife Gau-Algesheim - Jakobswege Rheinhessen wandern
Auf historischen Pilgerpfaden erkundet die Pilgerschleife Gau-Algesheim drei Kirchen sowie ein ehemaliges Kloster. Historische Hintergründe zum Pilgern, zur Stadt und zur Region ergänzen die Wanderung. Die Pilgerschleife kombiniert eine Ortsschleife… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Jakobswege Rheinhessen

Jakobswege Rheinhessen - Wandern auf historischen Pilgerpfaden (Buch-Cover)
Jakobswege Rheinhessen – Wandern auf historischen Pilgerpfaden (Buch-Cover)

Mein Buch zum Wandern auf historischen Pilgerpfaden im magischen Land der tausend Hügel. Jetzt bestellen:

Jakobswege Rheinhessen – Wandern auf historischen Pilgerpfaden

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweisen und Einblicken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Newsletter:
Datenschutzbestimmungen *

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

Deportiert - Stolpersteine Amelie Mann und Ferdinand in Selzen
„Deportiert“ von Andrea Löw – von Hoffnung zur Verzweiflung
14. Juni 2024
Halb auf dem Wißberg, Blick auf Sankt Johann
Sankt Johann und Wißberg wandern
13. Juni 2024
Wohlfühlliege bei Mommenheim mit Blick ins Tal an der Hiwweltour Zornheimer Berg
Morgenstimmung auf der Hiwweltour Zornheimer Berg
7. Juni 2024
Adlerhof WeinCafé in Sankt Johann, Rheinhessen
Adlerhof Weincafé in Sankt Johann
2. Juni 2024
Trullo vom Weingut Beyer-Bähr über Flörsheim-Dalsheim
Veranstaltungstipps Rheinhessen Juni 2024
30. Mai 2024