Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Strotzbüscher Mühle – Führung und Einblicke

Am Drei-Königs-Wochenende 2018 waren Manuela und ich mit weiteren Wanderbloggern vom 4. bis 7. Januar in der Strotzbüscher Mühle zum Wandern und Genießen. Am 6. Januar bekamen wir eine Führung durch die Strotzbüscher Mühle und viele Einblicke.

Manuela und ich waren zum Drei-Königs-Wochenende rund um die Strotzbüscher Mühle. Nachdem wir am Samstagmorgen zum Skywalk Achterhöhe gewandert waren, führte uns Hans Christian Boer durch die Strotzbüscher Mühle und das Tal. Das ganze Tal war durch den Regen der letzten Tage voller Feuchtigkeit, der Üßbach war zu einem Strom angeschwollen, und auch der vom Üßbach abgeleitete Mühlenbach führte viel Wasser.

Die Führung

Die Strotzbüscher Mühle liegt in einem engen Tal bei Strotzbüsch (Wikipedia, Google Maps). Bei Strotzbüsch führt von der L52 aus eine kleine asphaltierte Straße ins Siebenbachtal und zur Mühle hinunter.

Siebenbachtal

Auf dem Weg zur Strotzbüscher Mühle

Strotzbüscher Mühle

Hans hat die Mühle vor fünf Jahren erworben, Stück für Stück baut er sie weiter um und aus. Im Sonner naturcampen hier im Tal vor der Mühle rund einhundert Leute, in der Mühle selbst sind einige Zimmer. Wobei das eigentlich Appartements oder Wohnungen sind. Manuela und ich beispielsweise waren oben unterm Dach und hatten Schlafzimmer, Wohnraum, Küche und Bad. Wir waren nur fürs Wochenende da und eigentlich immer unten in den Räumen – oder eben draußen. Für mehrere Tage eignet es sich auch für eine Ferienwohnung.

Die Räume und auch der Campingplatz müssen vorab gebucht werden, „Spontan vorbeikommen“ geht nicht. Im Tal gibt es kaum Mobilempfang (insbesondere Datenverbindung!), doch im Gebäude gibt es WLAN.

Je nach Bedarf ist die Strotzbüscher Mühle autark und unabhängig von der Stromversorgung. Im Tal wurde vor vielen Jahren oberhalb des Üßbachs ein Mühlenbach abgeleitet, ein Durchstich durch den Felsen geschaffen, und das Wasser zur Mühle hinabgeleitet. Dort ist jetzt eine Turbine an der früheren Antriebswelle des Mühlrades, an der zwei Generatoren Strom erzeugen. Solange keine größeren Verbraucher (wie große Baulampen) angeschlossen sind, reicht der Strom für die Mühle. Andernfalls wird Strom hinzugekauft.

Turbine zur Stromerzeugung der Strotzbüscher Mühle

Turbine und Generator zur Stromerzeugung der Strotzbüscher Mühle

Turbine und Generator zur Stromerzeugung der Strotzbüscher Mühle

Die Strotzbüscher Mühle hat auch eine eigene Quelle mit sauberem Wasser. Im Nebengebäude ist ein großer Holzvergaser, mit dem Wärme für Heizung und Wasser erzeugt wird. Das Holz bekommt er vom eigenen Grundstück oder günstig in der Gegend. Gepuffert wird die Wärme in großen Wasserspeichern. So können 13 Personen 3 Minuten lang parallel duschen, erst dann wird es eng. Aber dann sind die ersten ja sowieso fertig.

Strotzbüscher Mühle

Der Wasserzufluss des Mühlenbachs wird an der Ableitung vom Üßbach und vor dem Felsensdurchstich geregelt. Am Durchstich, bevor das Wasser in ein großes Fallrohr fließt, kann sich Laub sammeln, das normalerweise automatisch und mechanisch weggehoben wird.

Felsdurchbruch für den Mühlenbach vor der Strotzbüscher Mühle

Felsdurchbruch für den Mühlenbach vor der Strotzbüscher Mühle

Die Wasserstandsregelung erfolgt mit einer Handkurbel je nach Wasserstand. Hans plant, irgendwann eine automatische Regelanlage einzubauen. Momentan muss er den Zufluss extra kontrollieren, auch ob sich da ein Ast oder Laub quergestellt haben. So musste Hans auch hin und wieder regeln – klar kamen wir mit.

Mühlenbach flutet den Üßbach

Hans Christian Boer regelt Abfluss zum Mühlenbach

Outdoorsüchtiger Jörg Thamer

Hans Christian Boer regelt Abfluss des Mühlenbachs zum Üßbach

Etwas unterhalb hat die Mühle eine Pflanzenkläranlage. Somit wird der ganze Sch*** biologisch geklärt 🙂

Mühlenbach und Üßbach bei der Strotzbüscher Mühle

Kontrolle: Biologische Kläranlage für die Strotzbüscher Mühle

Biologische Kläranlage für die Strotzbüscher Mühle

Wanderblogger und Berichte

Mit dabei als Wanderblogger waren noch:

Weitere Berichte vom Wanderwochenende:

Alle Fotos

Diese und weitere Fotos sind im Flickr-Album „Führung Strotzbüscher Mühle„.

About the author

Ich bin Frank Hamm und als Der Entspannende entspanne ich bei Wandern, Genuss und Kultur. Als Der Schreibende halte ich Subjektives aus Raum und Zeit fest. Fachliches über Kommunikation, Kollaboration und Intranets findet Ihr im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Außerdem bin ich unterwegs auf Twitter als @DerEntspannende und als @fwhamm. Auf Facebook bin ich frank.hamm. Mit „frank@derentspannende“ erreichst Du mich per E-Mail.

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm (Hawaiian Shaka!)

Frank Hamm: Blogger, Jogger, Wanderer, Ausflügler, Rumprobierer, Genießer, Rheinhessen- & Hawaii-Verrückter…

To boldly go where no man has relaxed before.

Als Der Entspannende schreibe ich über Wandern, Genuss und Kultur.

Erfahre mehr über den Entspannenden.

Abonniere meine Newsletter

In den Chroniken erhältst Du etwa alle vier Wochen Einblicke, Fundstücke und Veranstaltungstipps. Bei "Blog-Beiträge" erhältst Du ein Mal am Tag eine Nachricht, falls es neue Blog-Beiträge gibt.

Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung.

Newsletter abonnieren

In den Chroniken erhältst Du etwa alle vier Wochen Einblicke, Fundstücke und Veranstaltungstipps. Bei "Blog-Beiträge" erhältst Du ein Mal am Tag eine Nachricht, falls es neue Blog-Beiträge gibt.

Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung.