Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Skywalk Achterhöhe – Wandern in der Vulkaneifel

Maarwanderer Herbert Peck auf dem Skywalk Achterhöhe
Maarwanderer Herbert Peck auf dem Skywalk Achterhöhe

Am Drei-Königs-Wochenende 2018 waren Manuela und ich vom 4. bis 7. Januar in der Strotzbüscher Mühle zum Wandern und Genießen. Am 6. Januar wanderten wir mit weiteren Wanderbloggern zum Skywalk Achterhöhe.

Manuela und ich waren zum Drei-Königs-Wochenende rund um die Strotzbüscher Mühle. Samstags brachen wir nach dem Frühstück zu einer Rundwanderung entlang des Siebenbachtals zum Skywalk Achterhöhe (Google Maps in 3D-Ansicht) auf.

Einen fantastischen Ausblick können Wanderer seit 2012 von der Achterhöhe bei Lutzerath genießen. Von der Aussichtsplattform am Siebenbachblick, einer Brückenkonstruktion, die Schwindelfreiheit erfordert, sieht man den Üssbach genau sieben Mal durch die Bäume blitzen. Müde Waden können dabei auf einem Waldsofa entspannt werden.

(Eifel Tourismus: Ausichtspunkt Achterhöhe)

Die Wandertour

Am Vortag hatten wir unsere Wandertour aufgrund der hohen Wasserstände ändern müssen. Inzwischen regnete es nicht mehr, und das Wassser war so weit zurückgegangen, dass wir den Üßbach überqueren konnten.

Aufbruch zur Wanderung von der Strotzbüscher Mühle

Überquerung des Üßbachs bei der Mühlenbach der Strotzbüscher Mühle

Als es wieder die Hänge hinaufging, bogen wir noch zu einem Kreuz ab, das auf einem Felsen direkt oberhalb von der Strotzbüscher Mühle liegt (und das ich in der Tat vergaß, zu fotografieren). Die niedrigen Wolkenschwaden ließen mich an einen Zauberwald denken.

Wandern über der Strotzbüscher Mühle

Wandern über der Strotzbüscher Mühle

Wandern zum Kreuz über der Strotzbüscher Mühle

Blick vom Kreuz über der Strotzbüscher Mühle

Blick vom Kreuz über der Strotzbüscher Mühle

Wandern im Wald über der Strotzbüscher Mühle

Durch den Wald ging es weiter und höher, bis wir dann am Skywalk Achterhöhe ankamen. Von dort aus hatten wir in der Tat eine sehr schöne Panoramasicht, auch wenn die Wolken sich noch weiter zuzogen.

Wanderwochenende Feuchte Wege beim Wandern

Blick ins Siebenbachtal: Maarwanderer Herbert Peck auf dem Skywalk Achterhöhe

Panoramablick vom Skywalk Achterhöhe ins Siebenbachtal

Panoramablick vom Skywalk Achterhöhe ins Siebenbachtal

Skywalk Achterhöhe über dem Siebenbachtal

Skywalk Achterhöhe über dem Siebenbachtal

Von der Achterhöhe aus ging es nach einem kurzen Stück wieder ins Siebenbachtal hinab. Hier wären wir normalerweise über eine kleine Furt und dann am Üßbach entlang zur Mühle zurückgegangen. Doch das Wasser stand so hoch und war so schnellfließend, dass uns Herbert auf der Landstraße 52 wieder zur Höhe und dann die kleine Straße ins Tal hinab zur Mühle führen musste.

Abstieg vom Skywalk Achterhöhe

Auf dem Weg zur Strotzbüscher Mühle

Strotzbüscher Mühle

Garmin-Aufzeichnung

Die Aufzeichnung mit meiner Garmin Fenix 3 berichtet, es seien 8,5 Kilometer in 2,5 Stunden gewesen.

Strotzbüscher Mühle: Wandern zum Skywalk Achterhöhe (Quelle: Garmin)
Strotzbüscher Mühle: Wandern zum Skywalk Achterhöhe (Quelle: Garmin)

Wanderblogger und Berichte

Mit dabei als Wanderblogger waren noch:

Weitere Berichte vom Wanderwochenende:

Alle Fotos

Diese und weitere Fotos sind im Flickr-Album „Wanderung zum Skywalk Achterhöhe„.

About the author

Ich bin Frank Hamm und als Der Entspannende entspanne ich bei Wandern, Genuss und Kultur. Als Der Schreibende halte ich Subjektives aus Raum und Zeit fest. Fachliches über Kommunikation, Kollaboration und Intranets findet Ihr im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Außerdem bin ich unterwegs auf Twitter als @DerEntspannende und als @fwhamm. Auf Facebook bin ich frank.hamm. Mit „frank@derentspannende“ erreichst Du mich per E-Mail.

Leave a Reply