Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Winzerhof Gietzen: Wandern und Genuss an der Mosel

Das Wochenende waren Manuela und ich im Winzerhof Gietzen in Hatzenport an der Mosel zum Wandern. In der Gutsschänke genossen wir den Riesling-Wein und regionale Speisen.

Inzwischen ist es fast schon so etwas wie eine Tradition: Zu meinem Geburstag fahren Manuela und ich zum Wandern und Genießen einfach woanders hin. Der Termin kam zwar auch dieses Jahr nicht gänzlich unerwartet, doch plötzlich stellte ich vor ein paar Wochen fest, dass wir noch nicht über das Ziel unseres Ausfluges gesprochen hatten. Ich machte die Pflicht zur Kür und landete in meinem Blog auf dem Beitrag „„Moselsteig Wünschelrouten“ – Wandern, Kultur und Genuss an der Mosel„.

Im letzten November war ich mit Rheinland-Pfalz Tourismus und einigen Wanderbloggern in Löf an der Mosel gewesen. Von dort aus hatten wir Touren und Erkundungen unternommen. Mir hatte es dort sehr gut gefallen. Warum also nicht einmal mit Manuela dort ein Wochenende verbringen? Glücklicherweise hatte jemand abgesagt, und so konnte ich im März beim Winzerhof Gietzen noch ein Zimmer buchen.

So schenkte ich Manuela zu meinem Geburstag ein Wander- und Genusswochenende an der Mosel. Um meine Vorfreude zu steigern, verriet ich Manuela nicht, wohin es gehen sollte. Noch zu Beginn der Autofahrt am Samstag tippte sie auf die Pfalz. Dann auf den Hunsrück. Als wir bei Boppard dann die Autobahn verließen und das Navi-System eine Restzeit von wenigen Minuten anzeigte, wurde ihr klar dass die Mosel unser Ziel war.

Die beiden Wanderungen gibt es im Detail hier im Blog:

Nachtrag: Dieser Moment, wenn Dir am Samstagmorgen Deine Kamera sagt „Keine SD-Karte im Schacht“. Unbezahlbar.

Newsletter abonnieren

Mit "Blog-Beiträge" erhältst Du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen im Blog. Mit den Chroniken bekommst Du monatlich für Rheinhessen Veranstaltungshinweise und Tipps sowie Infos zu Wandern, Genuss und Kultur.

Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung.


Winzerhof Gietzen – Genuss und Gemütlichkeit

Winzerhof Gietzen

Der Winzerhof Gietzen in Hatzenport liegt nur etwa 20 Kilometer südwestlich von Koblenz. So waren wir nach etwa 75 Minuten und noch am Vormittag in Hatzenport. Unser Zimmer konnten wir bereits beziehen. Wir stellten unsere Sachen ab und machten uns kurz frisch. Das Zimmer hatte einen kleinen Balkon, von dem aus wir direkt auf die Mosel blickten. Das Zimmer ist liebevoll und gemütlich eingerichtet, und das Bett erwies sich in den beiden Nächten als bequem.

Winzerhof Gietzen

Zimmerblick Winzerhof Gietzen

Winzerhof Gietzen

Winzerhof Gietzen

Noch am Vormittag starteten wir zu unserer ersten Wanderung, dem Traumpfad Hatzenporter Laysteig. Gegen 17 Uhr waren wir zurück im Winzerhof. Nach einem kurzen Ausruhen gingen wir hinunter und durch den Hof in den Gastraum.

Innenhof Winzerhof Gietzen

Unser Menü für den Abend:

  • Vorspeisen-Trilogie mit Mettwürstchen, Oliven, Parmesankäse-Raspel
  • Saftige Griebenschmalz auf Nussbrot
  • Strammer Hunsrücker, Rinderschinken vom Hunsrücker Highland Cattle auf Raubritterbrot, 2 Spiegeleier
  • Heißer Ziegenkäse im Schinkenspeckmantel auf Rucolasalat

Vorspeisen-Trilogie mit Mettwürstchen, Oliven, Parmesankäse-Raspel (li.) & Saftiger Griebenschmalz auf Nussbrot (Winzerhof Gietzen)

Strammer Hunsrücker, Rinderschinken vom Hunsrücker Highland Cattöe auf Raubritterbrot, 2 Spiegeleier (Winzerhof Gietzen)

Heißer Ziegenkäse im Schinkenspeckmantel auf Rucolasalat (Winzerhof Gietzen)

Die Einrichtung und die Atmosphäre gefielen uns sehr gut. Die Hintergrundmusik (z.B. Reinhard Mey, Piano-Klassik) empfanden wir als angenehm und beruhigend.

Willkommenstrunk im Winzerhof Gietzen

Schänke im Winzerhof Gietzen

Schänke im Winzerhof Gietzen

Als Rheinhesse trinke ich – natürlich – gerne Riesling. Doch der Riesling von der Terrassenmosel schmeckt anders, vor allem viel mineralischer. Für den ersten Abend entschlossen wir uns zu einer „Weinprobe“ mit verschiedenen Rieslingen. In den kleinen Karaffen waren jeweils 0,1 Liter, so dass wir sehr viele Rieslinge von trocken bis feinherb probieren konnten.

Weinprobe im Winzerhof Gietzen

Am Sonntagmorgen gelang der Mosel eine überraschende Aussicht.

Schneetreiben am Morgen, 14.4.2019

Doch wir ließen uns nicht abhalten und waren um 8 Uhr im Frühstücksraum. So hatten wir genügend Zeit fürs Frühstück und den anschließenden kurzen Gehweg zum Bahnhof, von wo aus wir zu unserer Wanderung nach Klotten fuhren.

Frühstücksraum Winzerhof Gietzen

Frühstücksraum Winzerhof Gietzen

Frühstücksraum Winzerhof Gietzen

Am Abend waren wir wieder zum Essen im Winzerhof.

  • Schälchen mit Oliven und Winzerring-Häppchen (Winzerhof Gietzen)
  • Räucher-Lachs mit Rosmarin-Backkartöffelchen und Kräuterquark (Winzerhof Gietzen)
  • Petri Heil – geräucherte Forelle und Räucherlachs auf Mixsalat (Winzerhof Gietzen)

Räucher-Lachs mit Rosmarin-Backkartöffelchen und Kräuterquark (Winzerhof Gietzen)

Petri Heil - geräucherte Forelle und Räucherlachs auf Mixsalat (Winzerhof Gietzen)

Unsere Wein-Favoriten hatten wir bereits am Vortag gefunden, so dass wir unsere neuen Freundschaften vertiefen konnten.

Gutsschänke Winzerhof Gietzen

Gutsschänke Winzerhof Gietzen

Nach dem Frühstück am Montagmorgen machen wir noch einen kurzen Ausflug zur Burg Eltz.

1. Wanderung: Traumpfad Hatzenporter Laysteig

Für den Samstag standen zwei Wanderungen zur Auswahl:

Manuela entschloss sich für den Hatzenporter Laysteig. Etwa 12 Kilometer führt die Wanderung durch die Weinterrassen von Hatzenport, über die Rabenlay, die Höhe über der Mosel und die Kreuzlay. Dann geht es hinunter ins Schrumpftal, hinauf zum Süsseberg und später durch die Hänge wieder zurück nach Hatzenport.

Das Wetter war recht wechselhaft – und mehr zu Kühlen und Windigen hin. Auf der Höhe des Süssebergs schneite es denn auch. Doch gegen Ende wurde es leicht sonnig.

Die komplette Tourbeschreibung mit Fotos im Blog:

Traumpfad Hatzenporter Laysteig: Wandern an der Terrassen-Mosel.

Blick auf Hatzenport von Rabenlay

Hatzenporter Kreuzlay

Schneetreiben auf dem Süsseberg

Trockenmauer bei Hatzenport

2. Wanderung: Moselsteig Etappe Klotten – Treis-Karden

Für den Sonntag hatte ich eine abweichende Etappe der Moselsteig Etappe 19 (Outdooractive) vorbereitet. Sie führte uns von Klotten über Kail und Pommern nach Treis-Karden. Vom Winzerhof erhielten wir ein ÖPNV-Gästeticket, mit dem wir morgens mit der Bahn von Hatzenport nach Klotten, und nachmittags von Treis-Karden nach Hatzenport fuhren.

Die Wanderung ging durch das Naturschutzgebiet Dortebachtal auf die Höhe und bei Kail durch den Schilzergraben bis fast an die Mosel zurück. An der Pommerner Sonnenuhr vorbei wanderten wir bis nach Pommern, wo wir gegen 13 Uhr bei Onkel Otto einkehrten. Von Pommern aus führte uns der Moselsteig den Lenus-Mars-Weg hinauf zum römisch-keltisches Heiligtum Marberg. Von dort aus ging es ein Stück auf der Höhe weiter, um dann steil nach Treis-Karden und den Bahnhof hinabzusteigen.

Noch bei der Wanderung durch das Naturschutzgebietes Dortebachtal schneite es. Auf der Höhe in Richtung Kail wurde es nach und nach heller. Und als wir aus dem Schilzergraben kamen, zeigte sich immer mehr die Sonne.

Naturschutzgebiet Dortebachtal

Aussichtspunkt "off'm Kasteschkopp"

Abseits des Moselsteigs nach Kail

Pommern

Marberg - römisch-keltisches Heiligtum

About the author

Der Entspannende (* 14. April 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist ein deutscher Kommunikationsberater, Blogger und Autor. Der Entspannende lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Der Entspannende berichtet über Wandern, Genuss und Kultur in Deutschland. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Im Kolumnen-Blog Der Schreibende veröffentlicht er Subjektives aus Raum und Zeit. Fachliches aus Kommunikation, Produktivität, Kollaboration und Intranets behandelt er seit 2005 im INJELEA-Blog. In den Sozialen Medien ist Der Entspannende aktiv auf Twitter als @DerEntspannende und als @fwhamm (Frank Hamm), auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@derentspannen.de.

Related Posts

Moselsteig Etappe 19 auf dem Weg nach Kail

Moselsteig Etappe 19 von Klotten nach Treis-Karden wandern

Wir wanderten die Moselsteig-Etappe 19 von Klotten durch das Dortebachtal und den Schilzergraben nach Pommern, dann über den Martberg nach Treis-Karden. Das zunächst kühle und verschneite Wetter begrüßte uns schließlich...
Blick auf Hatzenport von Rabenlay (Traumpfad Hatzenporter Laysteig)

Traumpfad Hatzenporter Laysteig: Wandern an der Terrassen-Mosel

Der Traumpfad Hatzenporter Laysteig ist zum Wandern eine wunderschön abwechslungsreiche Route an der Mosel. Die Tour liegt nur etwa 20 Kilometer südwestlich von Koblenz und ist mit Bahn und mit...
Bloggerwandern Rheinland-Pfalz 2018 an der Mosel

„Moselsteig Wünschelrouten“ – Wandern, Kultur und Genuss an der Mosel

Vom 2. bis 4. November 2018 traf ich mich mit 19 anderen Outdoor- und Wanderbloggern zum 4. Bloggerwandern Rheinland-Pfalz „Moselsteig Wünschelrouten“. Das jährliche Bloggerwandern der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH fand dieses...
2 Responses

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm (Hawaiian Shaka!)

Frank Hamm: Blogger, Jogger, Wanderer, Ausflügler, Rumprobierer, Genießer, Rheinhessen- & Hawaii-Verrückter…

Als Der Entspannende schreibe ich über Wandern, Genuss und Kultur. Erfahre mehr über den Entspannenden.

Neue Beiträge

Cabanossi-Topf mit Rotkohl, Karotten und Maronen (Cooking by Accident)
Cabanossi-Topf mit Rotkohl, Karotten und Maronen (Rezept)
14. Oktober 2019
Wandern im Hunsrück
Nationalpark Hunsrück-Hochwald – Bloggerwandern 2019
13. Oktober 2019
Rathaus von Lüneburg mit Wochenmarkt auf dem Marktplatz
Lüneburg bei Sonnenaufgang: Ilmenau, Lösegraben, Kreidebergsee und Rathaus
12. Oktober 2019
Bismarckturm Ingelheim (Nordseite)
Bismarckturm Ingelheim
20. September 2019
Grenzgänger: Ausblick vom Bschießer auf Weg zum Ponten (li.)
Mein Scheitern auf dem Grenzgänger – Entspannt geht anders
15. September 2019

Abonniere meine Newsletter

Mit "Blog-Beiträge" erhältst Du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen im Blog. Mit den Chroniken bekommst Du monatlich für Rheinhessen Veranstaltungshinweise und Tipps sowie Infos zu Wandern, Genuss und Kultur.

Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung.