Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Zusatzinformationen: Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)Zusätzliche Informationen sowie Korrekturen zu meinem Wanderbuch “Rheinhessen. Wanderungen für die Seele: Wohlfühlwege” mit 20 Wohlfühlwegen in Rheinhessen zwischen Mainz, Worms und Bingen. Und ein wenig über mich und mein Blog über Wandern, Genuss und Kultur.

Eine Reise durch das magische Land der tausend Hügel.

Dieser Artikel enthält Amazon-Affiliate-Links. Wenn Du einen Affiliate Link auf meiner Website benutzt und dort einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts.

GPS-Daten

Für jede Tour gibt es die GPS-Daten zum kostenlosen Download auf der Buchseite des Droste-Verlags (siehe “Beschreibung”) in einem ZIP-Archiv. Für jede Tour ist in der ZIP-Datei jeweils eine GPX-Datei.

Du weißt nicht, was eine GPX-Datei ist und was Du damit machen kannst?

Tipps fürs Wandern meiner Touren in Rheinhessen

  • Beim Wandern sollte immer etwas Verpflegung dabei sein. Rheinhessen ist als Wanderregion noch jung, weswegen es oft auf Touren oft keine Möglichkeit für Verpflegung oder Essen gibt.
  • Unter der Woche haben viele Einkehrmöglichkeiten (wie Gutsschänken oder Restaurangs) nur an manchen Tagen und nur abends geöffnet, auch am Wochenende öffnen sie oft erst am späten Nachmittag. Manchmal ändern sich auch die Öffnungszeiten unvorhergesehen (wie bei der Corona-Pandemie). Wer einkehren möchte, sollte sich auch nach Corona vorab direkt bei der Einkehrmöglichkeit erkundigen und bei einem Restaurant am besten einen Tisch reservieren.
  • Warm und trocken: Rheinhessen gehört mit 1700 Sonnenstunden pro Jahr und nur 500 ml Niederschlag zu den wärmsten und trockensten Regionen Deutschlands. Ich empfehle daher, Wasser auf Wanderungen mitzunehmen (in einer Flasche oder in einem Trinksystem im Rucksack mit “Nuckel-Schlauch”). Außerdem empfehle ich je nach Wetter und (Nicht-)Bewölkung, sich vor der Wanderung für den Sonnenschutz einzucremen und auch für unterwegs Sonnencreme mitzunehmen. Mütze, Kappe, oder Hut schützen empfindliche Stellen am Kopf.
  • Die Touren haben eine Länge von zwischen 6 und 13 km. Sie können von allen Altersgruppen gewandert werden.
  • Eine entsprechende Grundfitness für längere Spaziergänge und je nach Tour ein paar Höhenmeter sollte vorhanden sein. Im Zweifel mit den kürzeren Touren anfangen und langsam steigern.
  • Ein stabiles Schuhwerk sollte man alleine schon deswegen benutzen, damit man entspannt bleiben kann. Bei den längeren Touren sind stabile Schuhe besonders von Vorteil. Bei den kürzeren Touren reicht bequemes und leicht stabiles Schuhwerk.
  • Einige der Touren könnten mit Kinderwagen “wanderbar” sein, so beispielsweise die Tour “Ausgebuddelt” auf dem Altrheinerlebnispfad bei Eich. Andere wie die auf der Tiefenthaler Höhe eignen sich dafür allerdings nicht. Die Tour auf dem Rochusberg “Pest und Kanonen” hat ein oder zwei steile Stellen, die man aber mit ein paar Dutzend Meter umgehen kann. Da die “Wanderbarkeit mit Kinderwagen” jedoch von vielen Faktoren abhängt (Größe des Kinderwagens, Größe der Räder, Schwerpunkt) und ich keinerlei Erfahrung mit Kinderwagen habe (außer vor vielen Jahren in den Sechzigern), traue ich mir keine Bewertung der Touren für eine Kinderwagen-Eignung zu.
  • Gemeinsame Nutzung von Wegen und Pfaden: Rheinhessen ist eine Kulturlandschaft, die über Jahrhunderte entstand. Die Landwirtschaft prägt weiterhin die Landschaft. Dementsprechend sind die Bauern und Winzer immer wieder in den Feldern und den Weinbergen sowie mit ihren Treckern auf den Wegen unterwegs. In den letzten Jahren haben zunehmend Wanderer, Jogger, Trailrunner und Radfahrer Rheinhessen für sich entdeckt. Auf Wegen und Pfaden trifft man immer mal wieder andere Mitbenutzer. Bitte nehmt Rücksicht aufeinander. Meine Richtlinien für das Platz machen bei Begegnungen:
    • Hügelauf hat Vorrang vor Hügelab. Wir haben keine hohen Berge, aber viele Hügel. Da geht es durchaus auch steil bergauf beziehungsweise bergab. Und hügelauf fällt es halt schwerer, nach einem Halt wieder in Fahrt zu kommen.
    • Schwächer hat Vorrang vor Stärker. Beispiele: Ältere vor Jüngeren, (Eltern mit) Kinder vor Jüngeren, Behinderte vor Unbehinderten.
    • Leichter ausweichen hat Vorrang vor schwieriger Ausweichen. Als Wanderer fällt es mir leicht, zwei Meter in die Rebstockreihen zu gehen, um einen ankommenden Trecker durchzulassen. Der Treckerfahrer muss nicht nur abbremsen, sondern wieder anfahren, eine Ausweich stelle finden etc.
  • Winzer und Ackerbauern mit Treckern oder anderen Fahrzeugen haben oft Anhänger oder hinten Geräte angehängt, weswegen sie beim Manövrieren und Kurvenfahren ausschwenken. Die landwirtschaftlichen Fahrzeuge sind oft breiter als die alten, vor Jahrzehnten angelegten Wege. Macht Ihnen bitte Platz und geht ein paar Meter zur Seite, die Bauern freuen sich.
  • Wem gehören die Wege? Die Wege, auf denen wir wandern, joggen oder fahren, gehören sehr oft den Winzer und Bauern. Gesetze und Verordnungen ermöglichen uns die Nutzung ihrer Wege. Je nach Kommune zahlen die Bauern sogar eine “Wege-Abgabe”. Leider gibt es immer wieder Wanderer, Jogger oder Radfahrer, welche die vorrangige Nutzung beanspruchen – dabei existieren die Wege nur, weil sie für und oft von den Winzer und Bauern gebaut wurden.

Hinweise und Korrekturen

Hier sammle ich Korrekturen zum Buch. Außerdem gibt es zusätzliche Hinweise, beispielsweise von späteren Wanderungen.

Warnung: Falls Du einen weiteren Fehler im Buch findest, darfst Du ihn nicht für Dich behalten (das bringt schlechtes Karma)! Bitte teile mir den Fehler mit (frank@derentspannen.de), damit ich ihn verbrenne und die nächste Auflage vor ihm rette!

Tour 1: Auen und Kaiser

Seite 10: Foto “Die Nahe kurz vor der Mündung in den Rhein

Behoben in der zweiten Auflage: Es handelt sich nicht um die Nahe, sondern um die Selz, die bei Ingelheim in den Rhein mündet.

Rhein-Klause zum Einkehren

Nach etwa 3,5 km der Wanderung befindet sich am Rheinufer die Rhein-Klause. Sie hat üblicherweise an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuelle Informationen (evtl. Änderungen der Öffnungszeiten, besondere Veranstaltungen etc.) gibt es auf der Website und auf Facebook.

Tour 7: Reben und Kirche

Seite 63: Foto “Blick auf die Burgruine und Katharinenkirche“.

Behoben in der zweiten Auflage: Da sollte wirklich ein Foto der Burgruine und der Katharinenkirche sein. Stattdessen ist es dasselbe Foto von Seite 62 “Deutsches Weinbaumuseum“. Hier ist daher ein ähnliches Foto, das tatsächlich die Burgruine und die Katharinenkirche zeigt.

Katharinenkirche und Oppenheim (Oppenheimer Rheinterrassen-Wanderung)
Katharinenkirche und Oppenheim (Oppenheimer Rheinterrassen-Wanderung)

Tour 8: Türme und Fluss

Seite 73: Foto “Schönste Weitsicht” (Nr. 5)

Behoben in der zweiten Auflage: Zwar ist hier eine der schönsten Weitsichten Rheinhessens, aber der richtige Titel lautet “Schönste Weinsicht“, denn das Deutsche Weininstitut lässt alle vier Jahre über die schönsten Weinsichten in den 13 Weinbaugebieten Deutschlands abstimmen. Diese Stelle am Roten Hang und über dem Rhein hat 2012 gewonnen.

Schönste Weinsicht am Rhein (Brudersberg)

Schönste Weinsicht am Rhein (Brudersberg)

Tour 11: Türme und Hohlwege

Weingut Domhof

Im Weingut Domhof traf ich nicht auf Chris sondern auf ihren Mann Alexander Baumann.

Tour 19: Ausgebuddelt

Restaurant Zum Eicher See (Nr. 9)

Das Restaurant wurde 2019 geschlossen. Es wird jedoch komplett renoviert und voraussichtlich 2022 wieder eröffnet. Für den Sommer 2021 plant der neue Inhaber für die die Terrasse einen Ausschank mit einem Imbisswagen.

Tour 20: Natur im Tal

Evangelische Kirche St. Georg

Kurz nach dem Start lohnt sich in der Grabenstraße ein Abstecher nach links zur evangelischen Kirche St. Georg. Das wunderbare Gartengelände ist sehr gepflegt und lohnt den Abstecher..

Anhäuser Mühle (Nr. 2)

In der Anhäuser Mühle sind die Verbandsgemeindeverwaltung Monsheim und die Tourist Information der Verbandsgemeinde untergebracht. Zu folgenden Öffnungszeiten sollte der Innenhof der Mühle derzeit zugänglich sein:

  • Tourist Information der Verbandsgemeinde (Telefon: 06243-1809-16)
    Montag – Freitag: 08.30 – 14.00 Uhr
    Dort triffst Du vermutlich Kultur- und Weinbotschafterin Beate Hess. Sie ist nicht nur eine super Quelle für aktuelle und Insider-Informationen, sondern sie bietet auch Führungen an (siehe Kultur- und Rebenmeer).
  • Verbandsgemeindeverwaltung Monsheim
    Montag – Freitag:08.15 – 12.00 Uhr
    Montag: 14.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag: 14.00 – 16.00 Uhr, am 2. Samstag im Monat: 09.00 – 12.00 Uhr

Falls der Zugang zur Anhäuser Mühle verschlossen ist, dann kannst Du an der Straße “An den Mühlen” weitergehen bis zur Einmündung auf die B 271. Direkt auf der anderen Straßenseite (Fußgängerampel benutzen!) kannst Du die Wanderung fortsetzen.

Trullo (Nr. 3)

Der Trullo gehört dem Weingut Beyer-Bähr aus Flörsheim-Dalsheim. Joachim Bähr hat ihn 2012/2013 erbaut und ihn seiner Frau Susanne gewidmet (“Trullo des Fräulein von Flörsheim 2012/2013 Susanne Bähr“). Meine Frau Manuela und ich waren 2017 beim Vinocamp Rheinhessen dort und haben dort auch übernachtet. Der Wein hat uns sehr gut geschmeckt.

Kameras für Buch-Fotos und Wandern

Ende 2016 habe ich mir speziell fürs Fotografieren beim Wandern die Kompaktkamera Sony RX100 IV geholt. Wie andere Kamerahersteller auch bringt Sony fast jedes Jahr ein neues Modell seiner Kameras heraus. Doch auch jetzt noch ist das Modell IV eine wahnsinnig praktische, leichte und gute Kamera für Fotos beim Wandern. Auch für mein neues Wanderbuch setze ich 2020 diese Kamera wieder ein.

Smartphone? Ja!

Lange Zeit habe ich ein Moto G6 Plus auf meinen Wanderungen und Jogging-Läufen für Schnappschüsse dabei gehabt. Im Mai 2020 holte ich mir als Nachfolger ein OPPO Reno 2 für Wanderungen und Besichtigungen. Es hat das Zeug, die Sony bei Wanderungen in manchen Situationen abzulösen. Was Smartphone-Kameras inzwischen leisten, ist wirklich verblüffend.

Hier ist ein erster Bericht über meine Erfahrungen: “OPPO Reno 2: Smartphone fürs Fotografieren beim Wandern“.

Über mich (Der Entspannende)

Frank Hamm. Jahrgang 1961, geborener Rheinhesse, aufgewachsener Odenwälder, rumgetriebener Bayer, Texaner und Hesse. Heimkehrer.

  • Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen.
  • Wandern. Genuss. Kultur.
  • Blogger. Autor. Publizist.
  • Jogger. Wanderer. SunriseRunner.
  • Rheinhesse. Hawai’i Fan.
  • Science Fiction Fan. Philosoph. Trekkie.
  • Anerkannter Berater für Deutschen Wein (Deutsches Weininistitut).

Empfohlene Bücher

Wanderungen für die Seele in der Pfalz

Direkt im Süden von Rheinhessen ist eine Region, die bereits seit längerem als Wanderregion bekannt ist: Die Pfalz. Wandererreporterin Daniela Trauthwein hat dort 20 Wohlfühlwege ebenfalls für den Droste-Verlag erkundet und zusammengestellt.

Glücksorte in Rheinhessen

Glücksorte in Rheinhessen enthält einerseits viele beliebte Orte von Bingen bis Worms und wieder zurück. Andererseits aber auch Plätze, die du vielleicht noch nicht kennst. Das Buch ist sowohl für Touristen als auch für Einheimische bestens geeignet: Urlauber können die Region mithilfe des Buches von Grund auf kennenlernen. Die Rheinhessen hingegen finden sicher den ein oder anderen neuen Glücksort für sich.

Kristin Heeler vom Blog Rheinhessenliebe hat 80 Orte in Rheinhessen zusammengetragen und in ihrem Buch beim Droste-Verlag beschrieben.

Wandertouren in Rheinhessen

Einige der Touren aus dem Buch sind (abgewandelt) in meiner Liste der für mich schönsten Wanderungen in Rheinhessen. Hier findest Du Inspirationen zum Wandern in Rheinhessen:

Die schönsten Wanderungen in meiner Heimat Rheinhessen

Das Buch in der Übersicht

Falls Du versehentlich auf dieser Seite gelandet bist, oder einfach nochmals etwas über das Buch erfahren möchtest, dann bekommst Du hier die Übersicht zum Buch:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Kurzlink für diese Seite: https://go.derentspannen.de/waburinfos

Das Blog: Der Entspannende

Ich entspanne bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und hauptsächlich in benachbarten Regionen. Meine Beobachtungen und Gedanken halte ich in Text und Fotos fest und teile sie hier im Blog “Der Entspannende“.

Aktuelle Artikel zum Wandern in Rheinhessen

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. #VirtuellesKaffeetrinken: Neue Termine fürs Virtuelle Kaffeetrinken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Panoramablick auf die rheinhessische Hügellandschaft - Hiwweltour Heideblick

Hiwweltour Heideblick: Heide uf de Hiwwel

Geschüttelt 🏃‍♂️👟 und nicht gerührt 🚶‍♂️🥾: Im Juni bereits joggte ich schwitzend auf der Hiwweltour Heideblick. Sie ist eine für rheinhessische Verhältnisse exotische Wandertour: Heide satt. Außerdem ein steiler Anstieg, der mit wunderbaren Aussichten entschädigt. Zusätzlich wird in der Saison mit einem Ausschank auf der Winzeralm belohnt.
Read More
Picknick am Rastplatz am Bodenprofil Tonmergel (Hiwweltour Stadecker Warte)

Hiwweltour Stadecker Warte – Film und Making-of

Im Juni verbrachte ich für Rheinhessen-Touristik auf der Hiwweltour Stadecker Warte einen Drehtag mit der Agentur Gold und Frech für ein Video über die Hiwweltour. Panoramablicke, Geologie, Wein, Picknick und ein wenig in die Kamera lächeln - wer wäre ich, da nein zu sagen?
Read More
Sonnenaufgang - SunriseHike auf der Hiwweltour Zornheimer Berg

#SunriseHike in der Blauen Stunde zur Hiwweltour Zornheimer Berg

Am Freitagmorgen trafen wir uns mit einem Freund und wanderten in der Blauen Stunde zum Frühstück bei Sonnenaufgang zur Hiwweltour Zornheimer Berg.
Read More
Morgendämmerung über Rheinhessen bei Selzen

Wanderung zum Lörzweiler Kreuz in Rheinhessen

Die Wanderung führt zu einer Brotzeit bei Sonnenaufgang, durch Weinberge und ein Biotop, zu verschiedenen Weinbergstürmen und einer Weinbergkapelle und zur zweiten Brotzeit zum Lörzweiler Kreuz. Zurück nach Selzen geht es an Lörzweiler und Mommenheim vorbei und auf dem alten Weg der "Amiche" nach Selzen.
Read More
Sonnenaufgang an der Hiwweltour Zornheimer Berg

Hiwweltour Zornheimer Berg mit Schmackes 🌞🌞🌞

Bei schönem Wetter ist die Hiwweltour Zornheimer Berg auch im Winter eine lohnenswerte Tour. Ich laufe dann gerne so wie heute die Hiwweltour zum Sonnenaufgang.
Read More
Weinberge über Dalheim (Fünf-Dörfer-Wanderung Rhein-Selz)

5-Dörfer-Wanderung in Rhein-Selz (Selzen, Dalheim, Weinolsheim, Friesenheim, Köngernheim)

Die Wanderung führt durch fünf Dörfer der Region Rhein-Selz (Selzen, Dalheim, Weinolsheim, Friesenheim, Köngernheim) und jeweils an den Kirchen der Gemeinden vorbei.
Read More
Bergkirche Udenheim im Spätherbst

Via Natura Hahnheim und zur Bergkirche Udenheim

Die Sonne lockte uns aus dem Haus. Von Haustür zu Haustür wanderten wir 16 km im Selztal den erweiterten Via Natura bis zur Bergkirche Udenheim, wo wir eine Vesper einlegten. Gegen Ende gönnten wir uns zum Sonnenuntergang eine Riesling-Schorle.
Read More
Selzen und Hahnheim im Selztal (Blick vom Zornheimer Berg)

10+1 Tipps fürs Wandern in Rheinhessen

Für das Wandern in Rheinhessen habe ich ein paar grundsätzliche Tipps und Hinweise zu Verpflegung, Einkehrmöglichkeiten, Klima, Altersgruppen, Fitness, Kinderwagen, gemeinsame Nutzung von Wegen, Winzer und Ackerbauern und dem Besitz von Wegen zusammengestellt.
Read More
Die Pfrimm zwischen Wachenheim und Monsheim (vor der Neumühle)

An der Pfrimm im Zellertal: Natur im Tal erwandern

Manuela und ich wanderten gestern die Tour "Natur im Tal: An der Pfrimm im Zellertal" aus meinem Buch "Rheinhessen. Wanderungen für die Seele". Bei strahlendem Sonnenschein ging es von Monsheim in die Weinberge, um über Mölsheim nach Wachenheim und dann an der Pfrimm entlang wieder zurück nach Monsheim zu schlendern.
Read More