Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Nilgänse, Biberratte und Amsel – Steinbrücker Teich #Fotomontag 23/02

Am Mittwoch vor Weihnachten, auf der Rückfahrt von meiner Mutter im Odenwald, hielt ich für einen kurzen Spaziergang am Steinbrücker Teich bei Darmstadt und konnte kurz darauf Nilgänse, eine Biberratte (Nutria) und wenig später eine Amsel am kühlen Dezembernachmittag beobachten. Eine Eisschicht bedeckte noch den Teich, und so war ich nicht sicher, ob die Nilgänse und Nutria übers Wasser oder auf dem Eis liefen. Die Amsel beschwerte sich später über mein Eindringen und tapste über das Herbstlaub.

Im Nordosten von Darmstadt, an der L3094 von Dieburg nach Darmstadt, befindet sich der Steinbrücker Teich. Er ist Teil des Freizeitparks Oberwaldhaus, der nach dem denkmalgeschützen Gasthof benannt ist.

Benannt wurde der Teich nach der alten Steinbrücke über den Ruthsenbach. Der Steinbrücker Teich wurde wahrscheinlich unter der Regentschaft des Landgrafen Georg I. durch Stauen des Ruthsenbachs angelegt. Landgraf Georg I. begann mit der systematischen Teichwirtschaft. Den Landesherren half die Fischzucht bei der Versorgung ihrer großen Haushalte.

Der ca. 3 Hektar große Teich ist an der tiefsten Stelle ca. 1,5 Meter tief; und wird nach Süden hin flacher. Der Steinbrücker Teich ist ringsum von Wald umgeben. Auf der Nordseite befindet sich die Dieburger Straße und zwei Stauwehre. Auf der Ostseite und der Westseite befinden sich Waldwiesen. An der Südseite befindet sich ein sumpfartiger Bereich. In früheren Zeiten diente der Teich vor allem der Fischzucht. Durch den Durchfluss des Ruthsenbaches eignete er sich gut als Fischgewässer.

(Seite „Steinbrücker Teich“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 29. November 2022, 11:12 UTC.)

 


Größere Karte anzeigen

Vom Parkplatz direkt an der Straße aus unternahm ich einen kleinen Spaziergang am Teich entlang. In der Saison lassen sich dort Ruderboote mieten. Auf dem See standen zwei Nilgänse herum, die ich mit dem Teleobjektiv fotografierte. Als ich weiterging, fiel mir eine Bewegung auf dem Teich auf. Irgendetwas Dunkles tapste quer über den See. Es war ein Nutria, vom Volksmund oft „Biberratte“ genannt. Abseits vom Teich schreckte ich dann noch eine Amsel auf, die im Herbstlaub auf Beute aus war.

Die Nilgans (Alopochen aegyptiaca) ist der einzige rezente Vertreter ihrer Gattung und wird heute meist den Halbgänsen zugerechnet. Sie ist afrikanischen Ursprungs und lebt an nahrungsreichen Binnenseen und Flüssen. Sie gilt als der häufigste afrotropische Entenvogel.

In den letzten Jahrzehnten breitete sich die Nilgans ausgehend von Gefangenschaftsflüchtlingen, hauptsächlich von den Niederlanden kommend, entlang des Rheins in Mitteleuropa aus, wobei sie auch in städtischen Parks, an Badeseen und anderen von Menschen häufig frequentierten Orten vorkommt.

(Seite „Nilgans“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. September 2022, 23:43 UTC.)

Die (selten: das) Nutria (Myocastor coypus), auch Biberratte oder seltener Sumpfbiber, Schweifbiber, Schweifratte oder Coypu genannt, ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa angesiedelte Nagetierart. Sie wird entweder in einer eigenen Familie, Myocastoridae, oder als Unterfamilie Myocastorinae innerhalb der Stachelratten (Echimyidae) eingeordnet. Nach neueren molekularen Analysen (aufgrund homologer DNA-Sequenzen, mitochondrialer und nuklearer Gene) gehört die Gattung unzweifelhaft zu den Echimyidae. Sie ist hier der einzige wasserlebende (semiaquatische) Vertreter in einer Gruppe sonst bodenlebender Gattungen.[1]

Die Nutria wird gelegentlich mit der aus Nordamerika stammenden Bisamratte verwechselt, die sich gleichfalls in Europa als Neozoon etabliert hat, allerdings kleiner ist und einen seitlich abgeplatteten Schwanz hat.

(Seite „Nutria“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 21. Dezember 2022, 06:22 UTC.)

Die Amsel (Turdus merula) oder Schwarzdrossel ist eine Vogelart aus der Familie der Drosseln (Turdidae). In Europa ist die Amsel der am weitesten verbreitete Vertreter dieser Familie und zugleich einer der bekanntesten Vögel überhaupt. Ihre Körperlänge liegt zwischen 24 und 27 Zentimetern. Die Männchen sind schwarz gefärbt und haben einen gelben Schnabel, das Gefieder der Weibchen ist größtenteils dunkelbraun. Der melodiöse und laut vorgetragene Reviergesang der Männchen ist in Mitteleuropa hauptsächlich zwischen Anfang März und Ende Juli zu hören und kann bereits vor der Morgendämmerung beginnen. […]

Ursprünglich war die Amsel ein Vogel des Waldes, wo sie auch heute noch anzutreffen ist. Im 19. Jahrhundert begann sie über siedlungsnahe Parks und Gärten bis in die Stadtzentren vorzudringen und ist zum Kulturfolger geworden. Ihre Nahrung suchen Amseln vorwiegend am Boden. Sie ernähren sich überwiegend von tierischer Nahrung, meist Regenwürmer oder Käfer. Abhängig von der Verfügbarkeit steigt der Anteil gefressener Beeren und Früchte. Amseln sind Freibrüter und nisten vorwiegend in Bäumen und Sträuchern.

(Seite „Amsel“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. Dezember 2022, 14:05 UTC.)

Zwei Nilgänse auf dem noch zugefrorenden Steinbrücker Teich am Oberwaldhaus (Darmstadt)

Ein Nutria ("Biberratte") auf dem noch zugefrorenden Steinbrücker Teich am Oberwaldhaus (Darmstadt)

Ein Nutria ("Biberratte") auf dem noch zugefrorenden Steinbrücker Teich am Oberwaldhaus (Darmstadt)

Amsel im Freizeitpark Oberwaldhaus (Darmstadt)

Der

Jeden Montag gibt es bis zu vier Fotos. Alle Fotomontage von mir gibt es hier:

Fotomontag – jeden Montag eine gute Tat

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweisen und Einblicken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Newsletter:
Datenschutzbestimmungen *
About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen, Autor und Wanderblogger (Wandern, Genuss, Kultur, Joggen & SunriseRun). Ich lebe in der Ortsgemeinde Selzen in Rheinhessen, etwa 15 km südlich von Mainz. In den Sozialen Medien findest Du mich im Fediverse als DerEntspannende@Digitalcourage.social sowie auf Twitter, Facebook und Instagram. Weitere Infos, Kontaktmöglichkeiten gibt es bei "Der Entspannende Frank Hamm". Beiträge des Entspannenden-Blogs werden automatisch im Fediverse als @frank@derentspannen.de geteilt. Kommentare erscheinen nach Freischaltung beim Blogartikel.

Related Posts

Die Selz in Selzen mit leichtem Dunst in der tiefstehenden Wintersonne

Morgensonne und Dunst über der Selz #Fotomontag 23/06

Leichter Dunst zeigt sich über der Selz in Selzen in der tiefstehenden Wintersonne. Derzeit ist es oft geradezu düster bei bedecktem Himmel, manchmal regnet es dazu. Doch ab und zu...
Weinpavillon Zornheim - Blick über Harxheim bis zur Skyline von Frankfurt am Main

Weinpavillon Zornheim – Skyline von Frankfurt von #Fotomontag 23/05

Vom Weinpavillon Zornheim öffnet sich der Blick über Harxheim bis zur Skyline von Frankfurt am Main. Links, wenn man genau hinsieht, dann erweitert sich der Blick auf das Mittelgebirge.
Austreibende Narzissen an der Selz in Selzen - im Januar

Austreibende Narzissen im Januar an der Selz #Fotomontag 23/04

Sogar Forsythien hatte ich schon gesehen. Das Klima spielt verrückt: So wie an der Selz treiben überall die Narzissen aus - mitten im Januar. Doch ob es die tatsächlich Osterglocken...
4 Responses

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

Entspannen geht auch schnell. Langsam macht aber mehr Spaß.

Wandertouren buchen

01.04.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

06.05.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

03.06.2023 (Sa): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweisen und Einblicken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Newsletter:
Datenschutzbestimmungen *

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

Die Selz in Selzen mit leichtem Dunst in der tiefstehenden Wintersonne
Morgensonne und Dunst über der Selz #Fotomontag 23/06
6. Februar 2023
Winterliche Wanderung Weinerlebnis Roter Hang
Winterliches Wandern am Weinerlebnis Roter Hang
2. Februar 2023
Rochuskapelle auf dem Rochusberg (im Vordergrund Bethlehemskapelle)
Rochusfest Bingen – Rochuswallfahrt zum Rochusberg
30. Januar 2023
Weinpavillon Zornheim - Blick über Harxheim bis zur Skyline von Frankfurt am Main
Weinpavillon Zornheim – Skyline von Frankfurt von #Fotomontag 23/05
30. Januar 2023
Schlemmerwanderung Oppenheim - Katharinenkirche
Meine Wanderführungen 2023 in Rheinhessen
25. Januar 2023