Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Farbenfrohes Wandern 2019 – Horrweiler – Welgesheim – Zotzenheim – Sprendlingen – Aspisheim

Karte nicht verfügbar

Veranstaltungsdetails

Datum/Zeit
27.10.2019 (So)
10:00 - 17:00

In Deinen Kalender eintragen
ICS-Datei, Anwendung öffnen, Google-Kalender

Kategorien

Schlagworte
MeetDerEntspannende, Rheinhessen, Weinwanderung


Am letzten Sonntag im Oktober laden die Jungwinzerinnen und Jungwinzer der HiwwelConnection und die Tourist Information der VG Sprendlingen-Gensingen zum „Farbenfrohen Wandern“ in den Weinbergen ein.

Ausblick vom Place de Josefine (Farbenfrohes Wandern, VG Sprendlingen-Gensingen)
Ausblick vom Place de Josefine (Farbenfrohes Wandern, VG Sprendlingen-Gensingen)

  • Auf einem ca. 12 km langen Rundkurs kann man die Schönheit der „Rheinhessischen Toscana“ im Herbst erwandern und erleben.
  • Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos.
  • Es gibt keinen Start- und Zielpunkt, jeder kann die Strecke so laufen, wie selber gewünscht.
  • An sieben Stationen bietet die HiwwelConnection Speisen und Getränke zum Verkauf an – neben Wein natürlich auch Traubensaft und andere alkoholfreie Getränke.
  • Der Rundkurs ist familienfreundlich. Allerdings ist zu beachten, dass in gewissem Umfang Steigungen zu bewältigen sind.
  • Hinweis: Die Route 2019 weicht etwas von der Vorjahres-Route ab.

Bericht von 2018

Bericht des Entspannenden mit vielen Fotos: Farbenfrohes Wandern in den Weinbergen der Rheinhessischen Toscana.

Newsletter abonnieren

Mit "Blog-Beiträge" erhältst Du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen im Blog. Mit den Chroniken bekommst Du monatlich für Rheinhessen Veranstaltungshinweise und Tipps sowie Infos zu Wandern, Genuss und Kultur.

Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung.


Veranstaltungsseite

www.sprendlingen-gensingen.de.

Pressemitteilung VG Sprendlingen-Gensingen 2019

HiwwelConnection lädt zum Farbenfrohen Wandern ein

Erkundung der Rheinhessischen Toscana auf kulinarischer Rundwanderung – Eine der letzten Herbstwanderungen in Rheinhessen für 2019

Am letzten Sonntag im Oktober, 27. Oktober 2019, laden die Jungwinzerinnen und Jungwinzer der HiwwelConnection und die Tourist Information der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen zum Farbenfrohen Wandern in die herbstlich bunten Weinberge ein.

Auf einer etwa 12 km langen Runde erleben die Wanderer die Schönheit der Rheinhessischen Toscana. Der Weg führt neben dem 40-Dörfer-Blick am Zotzenheimer Horn, über den Place de Josephine in Welgesheim, vorbei an Wingertsschaukeln und Tischen des Weines. „Bei dieser Veranstaltung kombinieren wir das aktive Wandererlebnis mit regionaler Kulinarik. So gibt es bei uns in Horrweiler Winzerburger mit regionalen Produkten“, erklärt Winzer Alexander Kost aus Horrweiler. Das Weingut Kost bewirtet den Stand an der Alten Kelter zusammen mit den Weingütern Huff-Doll und Hessert. Ab 14.00 Uhr lädt das Weindorfmuseum zum Entdecken der Heimatgeschichte der Region ein.

Die HiwwelConnection bietet von 10.00 bis 17.00 Uhr an sieben Stationen an Tischen des Weines sowie an schönen Stellen in den Weinbergen Speisen und Getränke zu fairen Preisen an – neben Winzerweinen natürlich auch Traubensaft und andere alkoholfreie Getränke. Am Place de Josephine auf dem Welgesheimer Napoleonswanderweg versorgen die Weingüter Werle und Schnorrenberger die Wandernden mit Wein, warmer Suppe und Pellkartoffeln mit verschiedenen Beilagen. Unterstützt werden sie dabei vom Bauern- und Winzerverein Welgesheim. Der Landfrauenverein verkauft selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.

„Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Wir möchten den Einwohnern unserer Verbandsgemeinde und auch Gästen von Außerhalb einen hohen Freizeitwert bieten. Mit den Veranstaltungen von der HiwwelConnection sind wir auf einem sehr erfolgreichen Weg“, zeigt sich Bürgermeister Manfred Scherer zufrieden.

Der Rundwanderweg ist komplett markiert und kann beliebig an jedem Punkt gestartet bzw. beendet werden. „Unsere kulinarische Rundwanderung kann in beide Richtungen begangen werden. Es gibt da keine Vorgaben“, erklärt Julian vom Hofgut Geil in Sprendlingen. Gemeinsam mit dem Weingut Klosheim bewirtet er die Station „Sprendlinger Klostergarten“, die zum ersten Mal auf der offiziellen Strecke mit dabei ist.

Langweilig wird es auf der kompletten Strecke nicht, denn der Weg führt durch unterschiedliche Landschaften, wie Weinberge, Waldpfade und Feldwege. Auch kulinarisch gibt es einiges zu bieten. In Zotzenheim werden leckere Schmalzbrote vom Weingut Schnell angeboten. Wer den Anstieg zum Zotzenheimer Horn gemeistert hat, wird von Karina und Marcel vom Weingut Siebenhof mit Gegrilltem sowie Spundekäs‘ und Brezeln versorgt. Dazwischen liegt die Quelle am Höhenwanderweg von Sprendlingen nach Aspisheim. „Dort reichen wir Ofenkartoffeln aus der Rebglut mit Kräuerquark. So wird das Weinerlebnis in den Weinberg perfekt abgerundet“, sagt Christian Oswald vom Sprendlinger Weingut Bettenheimer Hof.

Von der Quelle aus kann eine kleine 2 km lange Schleife zum Napoleonsturm unternommen werden um die Aussicht zu genießen.

Bei der Aspisheimer Station verkaufen das Wolfsheimer Weingut Kathrinenhof gemeinsam mit dem Weingut Murach aus Aspisheim leckere Fleischkäs‘ Brötchen. „Wer noch nicht genug hatte, kann nach Ende der Veranstaltung zu uns nach Aspisheim in den Gutsausschank Zum Weinfässchen kommen“, erzählt Daniel Murach.

Zudem gibt es verschiedene kostenlose Aktionen: in Horrweiler hat das Weindorf-Museum von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Darüber hinaus können an allen sieben Stationen Stempel gesammelt und somit an einer Verlosung teilgenommen werden. Zu gewinnen gibt es tolle Preise, wie Tickets zu ausgewählten Konzerten in der Nahetal-Arena, zu Wein&Tanz 2020 sowie Genussgutscheine von den teilnehmenden Weingütern.

Der Rundweg ist mit 12 Kilometern gut zu bewältigen, aber beinhaltet einige Steigungen. Diese sind jedoch auch für Familien mit Kindern geeignet. Darüber hinaus sind die Ausgangspunkte vom Farbenfrohen Wandern gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Ob nach Sprendlingen mit der Buslinie 650 von Mainz oder der 221 von Bad Kreuznach. Auch die Bahnhöfe Welgesheim-Zotzenheim (0,3 km) und Sprendlingen (ca. 1,5 km) liegen in Laufnähe der Strecke. Die komplette Runde sowie die Zuwege sind mit Bodenmarkierungen ausgewiesen. Parkplätze finden sich innerhalb der Ortschaften. Zu beachten ist, dass es am Napoleonsturm nur eingeschränkt Parkmöglichkeiten gibt. Die Zufahrt mit dem Auto zum Zotzenheimer Horn ist nicht möglich. Toiletten gibt es in Horrweiler, in Welgesheim sowie in Zotzenheim.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Speisen und Getränke sind an den sieben Stationen von 10.00 bis 17.00 Uhr zu fairen Preisen zu erwerben. Die Karte mit der Wegstrecke gibt es online hier und am Tag selbst als Faltblatt zum Mitnehmen an allen Ständen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (06701) 201-776 oder per E-Mail an touristinfo@vg-sg.de.


Allgemeine Informationen über Veranstaltungen auf dieser Website

Hinweise, Anfragen für Veranstaltungsteilnahmen

  • Dies sind unverbindliche Informationen über eine Veranstaltung.
  • Die Informationen habe ich entweder recherchiert und zusammengestellt, oder sie wurden mir von jemandem zur Verfügung gestellt. Sie können zum jetzigen Zeitpunkt veraltet sein.
  • Verlasse Dich nicht ausschließlich auf die Informationen auf dieser Seite, sondern informiere Dich beim jeweiligen Veranstalter.
Eine Übersicht erhältst Du mit der Liste von Veranstaltungen.

Veranstaltung zur Veröffentlichung einreichen

Du willst (d)eine Veranstaltung in Rheinhessen im Veranstaltungskalender veröffentlichen lassen? Das kannst Du über ein eigenes Formular: Veranstaltung einreichen.

Über Frank Hamm (Der Entspannende)

Ich entspanne bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen, Umgebung und der Welt. Darüber berichte ich in meinem Blog Der Entspannende. Geborener Rheinhesse (Ingelheim am Rhein), aufgewachsener Odenwälder (Höchst im Odenwald), Rumtreiber (Bayern, Texas, Hessen) und rheinhessischer Heimkehrer (Mainz, Schwabenheim an der Selz, Selzen).