Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

BleibGesundCamp 2020 in Esslingen – Gemeinsam Gesund bleiben

Am 14. und 15. März bin ich auf dem BleibGesundCamp 2020 in Esslingen. Bereits im Vorfeld habe ich mich für zwei Gesund-Maßnahmen entschieden: An- und Abreise mit der Bahn sowie ein #SunriseRun in den Hängen und Weinbergen Esslingens am Samstagmorgen.

Bereits seit 2007 gehe ich jedes Jahr auf ein paar offene Barcamps oder Themen-Barcamps. Bei offenen Barcamps gibt es kein vorgegebenes Thema, Themen-Barcamps drehen sich um ein bestimmtes Thema wie beispielsweise Wein, Kommunikation oder Literatur. Am Wochenende bin ich in Esslingen auf einem Barcamp, das sich um das Thema Gesundheit dreht.

BleibGesundCamp in Esslingen

Gesundheit geht uns alle an, denn sie bildet die Grundlage für Selbstentfaltung und Wohlbefinden, ja für den Lebenssinn schlechthin. Beim BleibGesundCamp verstehen wir Gesundheit im weiteren Sinne, also als Thema, das die eigene Gesundwerdung und -erhaltung einschließt, jedoch weit darüber hinausgeht. Wir glauben, dass zur persönlichen Gesundheit auch eine gesunde Familie, eine gesunde Gesellschaft und ein gesunder Planet gehören, denn es lebt sich schlecht in einem kranken Umfeld. Daher zielen wir bewusst auf das ‚System Gesundheit‘ ab und blicken mit dem Thema Nachhaltigkeit bewusst über den Tellerrand des individuellen Dunstkreises.

Dabei wird es im BarCamp-Stil von TeilnehmerInnen für TeilnehmerInnen jeweils kurze Vorträge, praktische Workshops, Diskussionen und gemeinsame Sportübungen geben. Ziel dieses innovativen Formats ist es, Menschen miteinander in den Austausch über eigene Erfahrungen und eigenes Wissen zu bringen.

Teilnehmen sollte, wer sich aktiv mit den Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit auseinandersetzt.

(Was ist das BleibGesundCamp?)

Das BleibGesundCamp findet in der Volkshochschule Esslingen (Google Maps) statt. Die VHS ist eine der Sponsoren des BleibGesundCamps (siehe unten).

Barcamp?

… eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch und der Diskussion, können aber auch bereits am Ende der Veranstaltung konkrete Ergebnisse vorweisen (z. B. bei gemeinsamen Programmierworkshops).

(Seite „Barcamp“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 5. Februar 2020, 16:31 UTC. (Abgerufen: 9. März 2020, 10:45 UTC))

Ein Barcamp hat weder etwas mit einer Bar zum Trinken, noch mit Campen zu tun. Obwohl das natürlich auch Themen für ein Barcamp sein können. Doch es wird weder gecampt noch getrunken. Okay, auch das … kommt vor. Der Begriff „Barcamp“ entstand aus einer Gegenveranstaltung für ein FoO-Treffen (Friens of O’Reilly, eines Verlegers für IT-Bücher) heraus. In der Programmierung verwendet man oft beispielhaft die beiden Variablen „foo“ und „bar“, also hat man die Gegenveranstaltung einfach Barcamp genannt.

Wie läuft ein Barcamp ab?

BarCamp Bonn: Sessionplan

Im Vorfeld organisiert ein Team von Freiwilligen die Veranstaltung. Also beispielsweise den Veranstaltungsort, die Verpflegung, WLAN, Beamer und Kaffee. Es gibt lediglich einen Zeitplan mit sogenannten „Session-Slots“. Sessions dauern meistens 45 Minuten, dann gibt es 15 Minuten für eine Pause und mögliche Raumwechsel. Dazu kommen noch Mittags- und Nachmittagspause. Es gibt aber kein Programm, keine Agenda mit Vorträgen oder „Keynote-Speakern“. Inzwischen gibt es gelegentlich Ausnahmen. So kommt zum Vinocamp Rheinhessen extra eine Glas-Sommelière eines Unternehmens für eine Glas-Wein-Probe angereist, dafür wird dann ein Slot reserviert. Je nach Menge der Teilnehmer gibt es drei, vier, fünf oder noch mehr Sessionslots parallel. Bei fünf zur Verfügung stehenden Räumen ergeben das 25 oder 30 Sessions an einem Tag.

  • Am Morgen des Barcamps gibt es meistens eine Stunde für Registrierung und Frühstück. Dann kommen eine Begrüßung und eine Vorstellungsrunde (beispielsweise „Frank, der Entspannende. Meine Schlagworte sind #Entspannung #Rheinhessen #Wandern„).
  • Dann erst wird das Programm für den Tag geplant. Beispiel: „Hi, ich bin der Frank. Ich biete eine Session an rund um das Thema digitales Wandern mit Smartphone, Apps & Co. Wer hat Interesse?“ Wenn sich viele Hände heben, suchen die Organisatoren einen freien Slot und einen großen Raum, bei wenigen Händen einen kleineren Raum. Bei gar keinen Interessenten findet diese Session halt nicht statt. Und wenn nur drei oder vier Hände hoch gehen, trifft man sich halt mal zum Kaffee oder Tee.
  • Nach und nach füllt sich der Session-Plan mit gepinnten Karten. Und dann fängt man an. Jeder sucht sich auf dem Session-Plan die Session raus, in die er gehen möchte. Das kann auch eine ganz andere Session sein als die, für die er zuvor die Hand gehoben hat. Das Abfragen und Hände heben dient nur als Orientierung für die Organisatoren, um die benötigte Raumgröße abzuschätzen. Manchmal benötigt ein Session-Halter für eine Session eine bestimmte Ausstattung. Falls beispielsweise nicht alle Räume einen Beamer haben, wird das bei der Planung berücksichtigt.
  • Eine Session kann verschiedene Formen haben. Beispiele: Vortrag/Präsentation, Diskussion, Workshop, gemeinsame Aktivität (Spaziergang, Yoga, Meditation). Ein Sessionvorschlag muss auch nicht vom „Session-Halter“ kommen. Beispielsweise kann ich ein Thema/Problem vorstellen und fragen, ob jemand dazu eine Session halten möchte („Ich möchte dieses Jahr einen Marathon laufen. Bislang laufe ich aber nur so 6 oder 7 km. Kann da jemand Tipps wie Trainingsmethoden geben?„)
  • Gesetz der Füße: Wenn ich in eine Session mit einer bestimmten Vorstellung gegangen bin, das aber ganz anders wird, dann gehe ich leise raus. Das ist nicht unhöflich, sondern gehört dazu.
  • Manchmal lässt man einen Session-Slot auch ganz aus und unterhält sich mit anderen bei einem Kaffee.
  • Auf einem Barcamp wird grundsätzlich geduzt. Jeder ist willkommen, und jeder zählt, unabhängig von Funktion, Position, sozialem Rang, Aussehen oder Herkunft.

Es ist wie vor jedem Barcamp: Ich habe keine Ahnung, welche Sessions es geben wird. Aber ich bin sicher, dass es viele Themen und Sessions geben wird, die mir dann gefallen werden und mir etwas gebracht haben werden.

Manchmal läuft das mit den Sessions auch total blöd: Da laufen 5 Sessions parallel, und in jede will ich unbedingt rein. Tja, da muss ich mich halt entscheiden.

Zeitplan

Der Zeitrahmen und die Session-Slots stehen bereits fest (siehe Termine).

Samstag:

  • 08:30 – 09:30 Uhr Frühstück
  • Ab 09:30 Uhr Eröffnungsrunde, Vorstellung, Sessionplanung, Sessions
  • 12:45 – 14:00 Uhr Mittagspause
  • 17:15 – 18:00 Uhr Abschlussrunde
  • 18:00 – 18:30 Uhr Gemeinsames Aufräumen
  • Ab 18:30 Gemeinsamer Ausklang

Sonntag:

  • 08:30 – 09:30 Uhr Frühstück
  • Ab 09:30 Uhr Eröffnungsrunde etc., Sessions
  • 12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause
  • 15:30 – 16:45 Abschlussrunde
  • 16:15 – 16:45 Aufräumen
  • Ab 16:45 Gemeinsamer Ausklang

An- und Abreise mit der Bahn

Ich habe mich zur An- und Abreise für die Bahn entschieden. Leider sind die Busverbindungen von Selzen aus nicht so gut, dass ich komplett mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen kann. So fahre ich mit dem Auto etwa 11 Kilometer zum Bahnhof nach Nackenheim, lasse den Wagen dort stehen, und fahre den Rest mit der Bahn (ca. 2,5 Stunden) zum Bahnhof nach Esslingen. Von dort ist es nur etwas mehr als ein Kilometer bis zum Hotel.

Mit dem Auto wäre ich auf der Hinfahrt voraussichtlich weit über 3 Stunden unterwegs (Freitagnachmittag!). Natürlich wäre ich am Samstagmorgen schneller, doch ich habe noch einen „Termin“ vor dem Barcamp (siehe unten). Außerdem bräuchte ich für die Rückfahrt am Sonntanachmittag auch mindestens um die 3 Stunden. So komme ich entspannt mit der Bahn an, spaziere zum Hotel, fertig. Von der VHS zum Bahnhof sind es nur 1,2 km.

Hotel

Ich reise bereits am Freitag an und übernachte im Hotel am Schillerpark (Neckarstraße 60-62, 73728 Esslingen). Vom Hotel aus sind es nur etwa 2,2 km bis zur VHS. Also zwei gemütliche Spaziergänge am Samstag- und am Sonntagmorgen. Da gibt es natürlich nichts Bequemeres als einen Rucksack.

#SunriseRun zu den Weinbergen über Esslingen

Für den Samstagmorgen habe ich mir eine kleine Tour in die Weinberge und zum Sonnenaufgang über Esslingen vorgenommen. Etwa eine Stunde werde ich für die sechseinhalb Kilometer unterwegs sein. Okay, falls das Wetter wirklich gut ist, werde ich wahrscheinlich noch eine halbe Stunde für Fotos und Glotzen draufschlagen müssen. Zurück ins Hotel, duschen, Spaziergang zur VHS.

Ich habe meinen Lauf mit Outdooractive geplant und die GPX-Datei in Garmin Connect geladen. Nach einer Synchronisierung ist sie jetzt für die Navigation in meiner Garmin Fenix 5.

#SunriseRun zum BleibGesundCamp in Esslingen am 14.03.2020 (geplant; Quelle: Screenshot Outdooractive)
#SunriseRun zum BleibGesundCamp in Esslingen am 14.03.2020 (geplant; Quelle: Screenshot Outdooractive)

Wetter und Sonnenaufgänge

#SunriseRun: Sonnenaufgang am 14.03.2020 in Esslingen (Quelle: The Photographer's Ephemeris)
#SunriseRun: Sonnenaufgang am 14.03.2020 in Esslingen (Quelle: The Photographer’s Ephemeris)

Da ich einerseits zu Fuß mit Rucksack unterwegs sein werde, und ich andererseits am Samstag einen #SunriseRun laufen möchte, habe ich mir schon einmal Wetter und den Sonnenstand angeschaut. Für den Sonnenaufgang um 6:37 Uhr verspricht es trocken zu sein. Vielleicht scheint sogar die Sonne.

Wetter:

Sonnenaufgang:

Das Organisationsteam

Barcamps werden vorbereitet, organisiert und nachbereitet von einem Team Freiwilliger, die sich zusammenfinden und beispielsweise Sponsoren suchen, Werbung für das Barcamp machen, Pläne machen, koordinieren und mitanfassen. Beim BleibGesundCamp sind diese Drei das Organisationteam.

Gabriele Fröhlich

Gabriele ist Abteilungsleiterin für den Fachbereich Gesundheits- und Frauenbildung an der VHS Esslingen. Für das BleibGesundCamp stellt Gabriele die Räume der vhs zur Verfügung und kümmert sich um das allgemeine Wohlergehen der Teilnehmenden.

Martin Rudolph

Martin ist Gründer/Inhaber von Harfner Communications und als Autor und Coach tätig. Beim BleibGesundCamp kümmert sich Martin hauptsächlich um die Pflege der Webseiteninhalte, um die Präsenz des Events bei Facebook, um Sponsoren und um die Moderation.

Erik Hägele

Erik ist als freier, unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig und gibt Schulungen/Workshops im Bereich Social Media. Beim BleibGesundCamp kümmert sich Erik um den Twitter-Account (@BleibGesundCamp), Sponsoren und die Moderation.

Erik kenne ich seit einigen Jahren persönlich. Kennengelernt haben wir uns auf Twitter und auf Barcamps – wo sonst?

Newsletter abonnieren

Mit "Blog-Beiträge" erhältst Du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen im Blog. Mit den Chroniken bekommst Du monatlich für Rheinhessen Veranstaltungshinweise und Tipps sowie Infos zu Wandern, Genuss und Kultur.
Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung. P.S. Es gibt auch einen Telegram-Kanal!


Partner, Sponsoren und Förderer BleibGesundCamp 2020

Barcamps leben davon, dass sich Partner, Sponsoren und Förderer bereiterklären, das Barcamp zu unterstützen. Dank ihnen kostet das zweitägige Ticket für das BleibGesundCamp inklusive Frühstück, Mittagessen und Getränken gerade einmal 40 Euro. Mein Dank geht an:

About the author

Der Entspannende (* 14. April 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Berater und Autor | Blogger, Jogger, SunriseRunner & Wanderer | Rheinhessen & Hawai'i Abhängiger | Science Fiction Fan, Philosoph & Trekkie. Der Entspannende lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Der Entspannende berichtet über Wandern, Genuss und Kultur. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Im Kolumnen-Blog Der Schreibende veröffentlicht er Subjektives aus Raum und Zeit. In den Sozialen Medien ist Der Entspannende aktiv auf Twitter als @DerEntspannende, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@derentspannen.de.

Related Posts

Session "Besser schlafen" mit Christian von Ravensberger Matratzen

Besser schlafen – BleibGesundCamp 2020 in Esslingen

Mitschrift einer Session auf dem BleibGesundCamp von Christian (Sponsor Ravensberger Matratzen) am 14. März 2020 in der Volkshochschule Esslingen. Weil es eine ungeprüfte Mitschrift ist, können durchaus inhaltliche Fehler enthalten...
Flambierter Christinenstollen von Wolfgang von der Heide in der Diemelsteighütte

Willinger Christinen-Stollen, flambiert – Hiking Barcamp 2019

Am zweiten Abend des Hiking-Barcamps flambierte Wolfgang von der Heide seinen berühmten "Christinen-Stollen" in der Diemelsteighütte mit Whisky. Dazu gab es aufgeschlagene Sahne und Eis.
Andrew Kesper (li.) und Arndt Brüne (re., Graf Stolberg Hütte)

Graf Stolberg Hütte Willingen – Hiking Barcamp 2019

Graf Stolberg Hütte: Gemütlich bei Willingen am Kamin in einer Hütte sitzen, quatschen, ein oder zwei oder … Bierchen trinken, uriges Essen genießen. Läuft. Vom 5. bis 7. April 2019...

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm (Hawaiian Shaka!)

Frank Hamm: Blogger, Jogger, Wanderer, Ausflügler, Rumprobierer, Genießer, Rheinhessen- & Hawaii-Verrückter…

Als Der Entspannende schreibe ich über Wandern, Genuss und Kultur. Erfahre mehr über den Entspannenden.

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Das Buch erscheint 2020 im Droste-Verlag. Alle Infos:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Neue Beiträge

Station des Adam-Elsheimer-Wegs am Hieberg
Selztal-Terroir-Route 2: Wandern bei Elsheim
5. April 2020
DorfFunk-Einstellung-Empfangsstärke-3x2
Digitale Dörfer des Landes Rheinland-Pfalz mit DorfFunk und DorfNews freigeschaltet
30. März 2020
Virtuelles Kaffeetrinken mit dem Entspannenden
Virtuelles Kaffeetrinken zu Wandern, Wanderbücher, Botschafter, Autorenschaft und Wanderführer
29. März 2020
Zornheimer Ruhkreuz: Schönste Weinsicht 2020 Rheinhessen des Deutschen Weininstituts
Wandern am Selzbogen – Planen für die Zeit nach Coronavirus
28. März 2020
Amiche: Skulptur "Fern ab" am Radweg von Selzen-Mommenheim (ehemalige Bahnstrecke Alzey-Bodenheim)
Das Amiche – früher Bahnstrecke, jetzt Radweg (Selzbogen im Februar)
25. März 2020

Abonniere meine Newsletter

Mit "Blog-Beiträge" erhältst Du eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen im Blog. Mit den Chroniken bekommst Du monatlich für Rheinhessen Veranstaltungshinweise und Tipps sowie Infos zu Wandern, Genuss und Kultur.
Um die Anmeldung abzuschließen, erhältst Du noch eine Email. Bitte bestätige die Anmeldung mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Email. Lies die Datenschutzbestimmung. P.S. Es gibt auch einen Telegram-Kanal!