Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur aus Rheinhessen, dem magischen Land der tausend Hügel.

Auf der Muhl: Festungswerk der Selzstellung bei Ebersheim

Zwischen Ebersheim und Zornheim befinden sich Überreste des Festungswerks “Auf der Muhl”. Vom größten Festungswerk von über 350 der Selzstellung während des Ersten Weltkriegs blieben nur vereinzelte Betonklötze übrig. Alle Festungen wurden nach dem Versailler Vertrag dem Erdboden gleich gemacht. Ich nutzte kaltes, aber sonniges Wetter für einen Morgenlauf durch die Obstpflanzungen bei Zornheim.

Eigentlich hätten wir für diese Woche unsere Basis am Bostalsee aufgeschlagen und hätten wir von dort aus Wanderungen im Nationalpark Hunsrück-Hochwald unternommen. Doch der Corona-Virus mochte das wohl nicht. So verbringen wir die Tage gemütlich zu Hause und freuen uns über gemeinsame Spaziergänge und Wanderungen. Und ich genieße meine Läufe zum Sonnenaufgang oder kurz danach.

Heute Morgen fuhr Manuela für einen Termin nach Nieder-Olm und setzte mich am Parkplatz an der Straße zwischen Zornheim und Nieder-Olm ab. Schon lange hatte ich mir vorgenommen, doch einmal einen Lauf zum Standort des früheren Festungswerks “Auf der Muhl” zu machen.

Vom Parkplatz aus lief ich zwischen den Feldern in Richtung Osten und konnte immer wieder auch blühende Obstbäume bewundern. Dann ging es hoch auf die Höhe und zur “Auf der Muhl”. Heutzutage stehen dort nur ein Wasserwerk, ein Funkturm und vier Windräder, doch vor hundert Jahren war dort ein Zentrum des Festungsgürtels um Mainz.

Blick über Obstbäume und Nieder-Olm nach Norden

Obstbäume oberhalb von Nieder-Olm

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=cPueQgAhFFs

Das Festungswerk “Auf der Muhl”

Auf der Muhl

Wasserwerk Auf der Muhl

Auf der Muhl war ein zentrales Festungswerk zur Verteidigung von Mainz. Mit dem Bau des Festungsgürtels mit rund 350 Festungswerken wurde vor dem Ersten Weltkrieg aufgrund neuer Entwicklungen in der Kriegstechnik und zur Verteidigung gegen die Armee Frankreichs begonnen.

Um 1900 war die Festung Mainz hoffnungslos veraltet: den neuen Langrohrgeschützen und den Granaten mit neuen Sprengstoffen waren sie schutzlos ausgeliefert. Hinzu kam, dass nach dem Krieg 1870/71 mit der Eingliederung von Elsaß-Lothringen die deutsche Westgrenze nach Frankreich vorgerückt war und Mainz dadurch seine strategische Bedeutung verloren hatte.

[…]

Vor diesem Hintergrund wurde bei Ebersheim zwischen 1908 und 1911 auf einem Terrain von ca. 40 Morgen (etwa 8 ha) die mehrstöckige Festungsanlage des Fort Muhl (offizieller Name: Stützpunkt „Auf der Muhl“) als Infanteriestützpunkt für eine Kompanie, verstärkt durch die doppelte Bedienung für 4 Maschinengewehre, erbaut. Die im Kriegsfall vorgesehene Besatzung betrug insgesamt 291 Mann. Das Fort stand auf der Grenze nach Zornheim und Nieder Olm. Heute stehen hier vier Windräder und ein Wasserspeicher.

(Der Stützpunkt “Auf der Muhl”, Festung Mainz – das “Bollwerk Deutschlands” 1620 – 1918)

Auf der Muhl: Betonklötze

Auf der Muhl: Betonklotz

"Auf der Muhl" bei Zornheim / Ebersheim

Wasserwerk "Auf der Muhl" bei Zornheim / Ebersheim

Auf der Grenze von Ebersheim und Nieder-Olm lag der moderne »Stützpunkt auf der Muhl« mit einer großen, zweistöckigen Kaserne, zwei Bereitschaftsräumen und zwei Wachträumen (Fort Muhl). Das betonierte Werk war der widerstandsfähigste Punkt der Selzstellung und stand auf dem Gelände, wo sich heute der höchste Punkt der Stadt Mainz mit 234 m befindet. Kaiser Wilhelm II. besuchte Fort Muhl im Juni 1913. Wenige hundert Meter entfernt vom Fort Muhl befand sich an der Weinbergstraße die mit einem Telefonanschluss versehene Befehlsstelle BSt 06 für eine der vier Unterabschnitte der Festungslinie.

Die Befestigungsgruppe Ebersheim gehörte mit 27 Festungswerken zu den am stärksten ausgebauten Bereichen der Festung Mainz.

(Kriegsvorbereitungen in Ebersheim, Ebersheimer Geschichte)

"Auf der Muhl" bei Zornheim / Ebersheim

Schließlich lief ich zurück zum Parkplatz und gönnte mir noch ein par Nasenzüge von den Blütendüften zwischen den Obstpflanzungen. Schließlich, nach ihrem Termin, holte mich Manuela ab, und mit einem Zwischenstopp beim Bäcker kehrten wir zurück nach Hause.

Obstplantage und Bienen-Beuten bei Zornheim

Obstplantage bei Zornheim

Blick über Obstplantage bei Zornheim

Live Long and Prosper #LLAP \\//_

Der Schlieffenplan und die Selzstellung

Ende des 19. Jahrhunderts liefen intensive Planungen für einen absehbaren Krieg mit Frankreich. Generalfeldmarschall Alfred von Schlieffen entwickelte den „Schlieffen-Plan“. Ein Teil des Plans sah vor, die vorrückende französische Armee vor Mainz aufzuhalten. Deswegen wurde ab 1907 die Selzstellung gebaut.

Die Selzstellung (schematische Darstellung)
Die Selzstellung (schematische Darstellung)

Der Ausbau der Selzstellung wurde aufgrund des Kriegsverlaufs 1916 eingestellt. Nach Kriegsende und aufgrund des Versailler Vertrags wurden fast alle Festungswerke der Selzstellung komplett gesprengt und geschliffen. Nur noch gelegentliche Betonbrocken erinnern heutzutage an die Selzstellung mit ihren rund 350 Festungswerken von Ingelheim über Zornheim bis Laubenheim.

Mehr über die Selzstellung und den Schlieffenplan erfährst Du in meinem Artikel “Die Selzstellung – das deutsche Verdun“.

Meine Laufstrecke auf Komoot

Die Laufstrecke habe ich mit Garmin navigiert und aufgezeichnet. Nach Ende des Laufs habe ich die Strecke “Auf der Muhl” in Komoot veröffentlicht.

close

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. #VirtuellesKaffeetrinken: Neue Termine fürs Virtuelle Kaffeetrinken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

About the author

Der Entspannende (* 1961 in Ingelheim am Rhein als Frank Hamm) ist Autor und Wanderführer | Blogger, Jogger, SunriseRunner & Wanderer | Rheinhessen & Hawai'i Fan | Science Fiction Fan, Philosoph & Trekkie. Der Entspannende lebt in der Ortsgemeinde Selzen (Rheinhessen). Der Entspannende berichtet über Wandern, Genuss und Kultur. Sein gleichnamiges Blog gehört zu den etablierten deutschsprachigen Wanderblogs. Im Kolumnen-Blog Der Schreibende veröffentlicht er Subjektives aus Raum und Zeit. In den Sozialen Medien ist Der Entspannende auf Twitter als @DerEntspannende, auf Facebook als Der Entspannende und auf Instagram als Der Entspannende. Nachrichten und Anfragen beantwortet Hamm per E-Mail via frank@derentspannen.de.

Related Posts

Farbige Herbstreste am 1. Advent (Apfel)

Farbige Herbstreste #Fotomontag 21/49

Herbst in Rheinhessen - und die letzten eindrucksvolle Farbreste kommen von wenig verbliebenem Obst und ein paar Früchten an Bäumen und Sträuchern. Mit Gastfotos von @diemanuela.
Herbst und Scholle am 1. Advent bei Selzen

Herbst und Scholle #Fotomontag 21/48

In Rheinhessen kommt mit der Adventszeit eine meist trostlose und recht farblose Zeit, in der Erdfarben und graue Farben die Landschaft beherrschen. Mit ein wenig Farbkorrektur ("Color Grading") habe ich...
Grünspecht im Biforium der katholischen Kirche Selzen

Grünspecht im Biforium der katholischen Kirche Selzen #Fotomontag 21/47

"Zorro" oder "der Specht mit der Räubermaske" - direkt auf der anderen Straßenseite krallte sich der Grünspecht im Biforium der katholischen Kirche an die Wand.

Leave a Reply

Der Entspannende

Frank Hamm (Hawaiian Shaka!)

Frank Hamm: Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen | Wandern, Genuss, Kultur | Autor und Wanderblogger | Jogger und SunriseRunner

Mehr über den Entspannenden | Kontakt

To boldly relax where no man has relaxed before.

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Rheinhessen. Wandern für die Seele (Cover)

Mein Buch zum Wandern im magischen Land der tausend Hügel mit 20 Wohlfühlwegen. Jetzt direkt bei mir mit Signatur und Widmung bestellen:

Rheinhessen. Wanderungen für die Seele

Meine Veranstaltungen

24.04.2022 (So): Weinwanderung am Selzbogen mit Mythen und Geschichten - WeinWanderWochenende Deutsches Weininstitut 2022
Am Sonntag des WeinWanderWochenendes des Deutschen Weininstituts (DWI) erwandern wir im Selztal und an den Hängen vom Selzer und vom Zornheimer Berg Vergessenes und Erstaunliches aus der Geschichte Rheinhessens. Bei… Mehr >>>

30.04.2022 (Sa): Weinwanderung „200 Jahre Mythen und Geschichten am Selzbogen“
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

07.05.2022 (Sa): Weinwanderung „200 Jahre Mythen und Geschichten am Selzbogen“
Gemeinsam erkunden wir im Selztal und an den Hängen am Selzer und Zornheimer Berg Vergessenes, kaum Bekanntes und Erstaunliches aus über 200 Jahren Rheinhessen. Bei Wandern, Vesper und Wein öffnen… Mehr >>>

Alle Touren mit dem Entspannenden

Newsletter

Newsletter abonnnieren

Blog-Beiträge: Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen. Chroniken des Enspannenden: Etwa monatlich Einblicke, Infos zu Wandern, Genuss und Kultur, Veranstaltungshinweise. #VirtuellesKaffeetrinken: Neue Termine fürs Virtuelle Kaffeetrinken. Du bekommst eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Deiner Anmeldung. Schaue in den Posteingang oder SPAM-Ordner. Hier gibt es die Datenschutzbestimmungen.

Wine in Moderation

Wine in Moderation - Art de Vivre
Wine in Moderation – Art de Vivre

Der Entspannende ist Mitglied und Unterstützer von Wine in Moderation – Art de Vivre. Kultur mit Maß und Stil.

Neue Beiträge

Farbige Herbstreste am 1. Advent (Apfel)
Farbige Herbstreste #Fotomontag 21/49
6. Dezember 2021
Merino-Wollsocken von Wool Rockers
Merino-Wollsocken von Wool Rockers
3. Dezember 2021
Herbst und Scholle am 1. Advent bei Selzen
Herbst und Scholle #Fotomontag 21/48
29. November 2021
NDR-Moderator Philipp Schmidt (Copyright NDR Mischa Kreiskott)
Beim Wandern Herz und Kopf erleichtern – Gastbeitrag von Philipp Schmid
25. November 2021
Grünspecht im Biforium der katholischen Kirche Selzen
Grünspecht im Biforium der katholischen Kirche Selzen #Fotomontag 21/47
22. November 2021