Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Wanderung um den Hopfensee (29.05.2016)

Wanderung Hopfensee (29.05.2016)
Wanderung Hopfensee (29.05.2016)

Gestern Abend bereits hatten wir uns für das Frühstück im Seehotel Hartung angemeldet. Nach einem langen und erholsamen Schlaf ließen wir uns noch etwas Zeit, um uns dann kurz vor neun Uhr von einem reichhaltigen Frühstücksbuffet verwöhnen zu lassen.

Frühstücksbuffet im Seehotel Hartung

Die Wettervorhersage verspricht für den heutigen Tag wechselhaftes Wetter mit Regen und sogar Gewitter am Abend.

Daher machten wir uns direkt nach dem Frühstück auf zu einer kleinen Wanderung um den Hopfensee. Nicht allerdings, bevor wir nicht unseren Code für das kostenlose WLAN für Gäste vom Seehotel Hartung abholten. Mit dem Code können sich bis zu vier Geräte am WLAN anmelden. Falls wir mehr Geräte hätten, so würden wir aber eine Erweiterung bekommen, versicherte man uns jedoch.

Die Strecke um den Hopfensee ist gut ausgeschildert und hat einen niedrigen Schwierigkeitsgrad. Die etwa 7 Kilometer bewältigten wir in 2:10 Stunden – aber nur, weil wir immer mal wieder eine Unterbrechung einlegten und beispielsweise fotografierten oder uns mit jemandem unterhielten. Oder uns einfach mal hinsetzten. Strammen Schrittes ist die Rundstrecke in 1,5 Stunden zu bewältigen. Wer gemütlich spazieren geht und Pausen einlegt, der wird voraussichtlich etwas 2,5 Stunden benötigen.

Wanderung um den Hopfensee

Im Laufe der Wanderung (andere würden es als Spaziergang bezeichnen) verdunkelte sich der Himmel immer mehr, und nahezu pünktlich kurz vor unserer Rückkehr nach Hopfen am See begann es stark (aber nicht heftig) zu regnen. In unserem leichten Wanderrucksack hatten wir aber unsere Regenjacken.

Wetter? Uns doch egal!

Wanderung um den Hopfensee

Jetzt, um halb Zwei, sind zahlreiche Wolken über den Bergen und auch teilweise über dem See, aber über dem See scheint wieder die Sonne 🙂

Inzwischen hängen zwei Notebooks und zwei Smartphones am WLAN. Für den Balkon reicht die WLAN-Stärke leider nicht aus. Die Verbindung ist im Zimmer zwar nicht wahnsinnig schnell aber doch locker ausreichend. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir sämtliche Fotos über Dropbox und Owncloud synchronisieren 😀

Mit unseren Smartphones haben wir allerdings keine gute Erfahrung. Wir haben O2-Tarife. Hier am Hopfensee haben wir bestenfalls EDGE, ab und zu haben wir gar keine Datenverbindung. Selbst mit Edge gehen Tweets nur selten raus.

Nachtrag: Am Nachmittag waren wir in Füssen. Dort hatten wir entweder HSDPA oder EDGE. Selbst bei HSDPA war die gefühlte Geschwindigkeit schnelles EDGE. Zurück in Hopfen am See hatten wir wieder EDGE oder keinen Empfang. Gegen halb Sieben empfang uns dann O2 Österreich mit einer SMS.

Flickr Fotoalbum „Wanderung um den Hopfensee (29.05.2016)“ (Diashow)

About the author

Ich bin Frank Hamm und entspanne und genieße beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen. Ich schreibe als Der Entspannende und Der Schreibende sowie im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Ich bin noch unterwegs auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Mit „frank@derentspannen.de“ erreicht Ihr mich per E-Mail.

Leave a Reply