Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

#SunriseRun – Joggen im Selztal über Selzen

Im Selztal über Selzen? Klingt gut aber widersprüchlich. Zum Selztal gehören jedoch auch die Hänge und Hügel links und rechts der Selz. Heute morgen hatte ich mich schon auf meinen #SunriseRun gefreut, als es noch dunkel war. Gegen halb Acht joggte ich dann los, um 8:01 Uhr sollte die Sonne aufgehen. Was sie auch prompt tat.

Mir war zunächst kalt. Es waren etwa minus vier Grad Celsius. So richtig kalt fühlte es sich an, als ich aus Selzen hinaus lief, und der Wind mir von rechts gegen den Kopf dröhnte. Glücklicherweise (Ha, schlau, wie ich nun einmal bin!), hatte ich mein Buff dabei. Irgendwie sieht es schon wie ein Burka aus 🙂 aber es hält warm und den Wind ab. Bei den Temperaturen und dem Wind reichte es völlig. Wäre es allerdings noch kälter, dann würde ich mein Buff mit Merinowolle holen.

SunriseRun am 29.11.2016
SunriseRun am 29.11.2016

Der Aufstieg in Richtung Zornheim fiel mir doch schwerer, als ich gedacht hatte. Aber die Aussicht, als so langsam die Sonne über den Horizont lugte, war genial. Vergessen war das Keuchen und Schnaufen. Auf dem Hügel entlang lief ich in Richtung Westen und bog dann irgendwann nach unten ab, um durch den Wahlheimer Hof und über die Selz zu joggen. Hahnheim selbst ließ ich links liegen, machte einen kurzen Stopp am jüdischen Friedhof von Hahnheim. An Selzen vorbei lief ich der Sonne entgegen und wieder die Hügel hinauf.

SunriseRun am 29.11.2016
SunriseRun am 29.11.2016

Vor den Anderson Barracks, der ehemaligen US-Kaserne bei Dexheim ging es durch die Weinberge über Selzen entlang und dann auf dem Radweg nach Selzen hinein. Es ergab sich, dass ich in Selzen noch jemanden traf und einen Termin ausmachte (immer dieses Facebook 😉 ). Noch ein obligatorisches Ausschnaufen auf dem ehemaligen Friedhof der evangelischen Kirche, und dann war ich wieder zuhause.

2 Stunden, 16,3 km, 30 Minuten Pause und über 150 Fotos mit meiner Moto G4 Plus. Vor lauter Pausen, um die Landschaft zu genießen und Fotos zu machen, kam ich kaum in meinen Laufrythmus. Egal. Es hat so einen wahnsinnigen Spaß gemacht und so sehr entspannt. Das muss ich wiederholen. Am liebsten bei einem Sonnenaufgang um 6 Uhr bei 23 Grad 😎

Flickr Fotoalbum „#SunriseRun 29.11.2016“:

0
About the author

Ich bin Frank Hamm und entspanne und genieße beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen. Ich schreibe als Der Entspannende und Der Schreibende sowie im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Ich bin noch unterwegs auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Mit „frank@derentspannen.de“ erreicht Ihr mich per E-Mail.
1 Response

Leave a Reply