Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Genießen in Rheinhessen mit dem Weingutscheinführer 2017

Der ansprechende Weingutscheinführer 2017 bietet fast 50 Gutscheine für Winzer und Restaurants in Rheinhessen – und sogar im Rheingau 😉

Es ist ein fast düsterer Nachmittag im Januar. Der Himmel ist mit dunkelgrauen Wolken bedeckt. Ich habe etwas Zeit und erinnere mich an den Weingutscheinführer Rheinhessen 2017. Gemeinsam mit dem Rezensionsexemplar des Café-Gutscheinführers Caféliebe habe ich den Weingutscheinführer von Dirk Stelzer im letzten Jahr erhalten hervorgeholt. Dirk kenne ich vom Vinocamp Rheinhessen (Anfang April gibt es übrigens wieder ein Vinocamp Rheinhessen). Jetzt will ich also endlich die Rezension schreiben. Gleich wird es dunkel. Passend zum Gegenstand der Rezension greife ich mir in meinem Weinkeller einen leichten Rotwein. Nein, einen Weinkeller haben wir nicht. Eigentlich, so sinniere ich, brauche ich in Rheinhessen doch gar keinen Weinkeller. Schließlich ist hier quasi an jeder Ecke ein gutes Weingut mit gutem Wein.

Ich hatte mir den Weingutscheinführer schon einmal locker durchgeblättert. Jetzt schaue ich ihn mir genauer an. Der Weingutscheinführer hat dasselbe Format (210 x 105 mm, broschiert) wie der Café-Gutscheinführer. Damit passt er ebenso in eine Einkaufstasche oder vielleicht sogar in die Innentasche eines Mantels. Das Büchlein kostet gerade einmal 19,95 Euro, und hat neben den Gutscheinen jede Menge Tipps zum Erkunden von Weingütern und Restaurants in Rheinhessen. Der Weingutscheinführer ist liebevoll aufgemacht mit angenehmen Farben.

Nach einem Einführungsteil inklusive einem Grußwort der rheinhessischen Weinkönigin 2015/2016 Sabrina Becker geht es los mit 26 Weingütern und Winzern aus Rheinhessen, 8 Restaurants & Hotels aus Rheinhessen und dann 6 Weingütern beziehungsweise Gasthäusern aus … huch 🙂 … dem Rheingau. 6 Bonus-Gutscheine wie von einer „Genusswerkstatt“ und einem „Essgut“ gibt es dazu. Abschließend gibt e snoch einen kleinen Rebsorten- und Weinführer. Für insgesamt über 30 Winzerinnen und Winzer sowie zehn Gastronomen aus ganz Rheinhessen von Mainz bis Worms und Siefersheim bis Guntersblum gibt es Gutscheine für einen Einkauf vor Ort.

Der Weingutscheinführer animiert dazu, Wein nicht im Supermarkt oder im Internet sondern direkt bei der Quelle zu kaufen: Den Winzern. Dirk Stelzer verspricht im Vorwort, der Weingutscheinführer bringe mich zu den interessantesten Kellermeistern der Region Rheinhessen (okay, anscheinend auch zu netten Nachbarn im Rheingau…).

Gott hat nur Wasser geschaffen, aber der Mensch machte den Wein.

  • Viktor Marie Hugo, 1802 – 1885
Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Sabrina Becker)
Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Sabrina Becker)

Und Weinkönigin Sabrina aus dem Weingut Becker in Spiesheim, (warum muss ich nur an Sabrina und ein Herz und eine Krone denken …) verspricht mir:

Hier sind engagierte Winzer bei der Arbeit und machen etwas richtig Gutes für Sie und Ihren privaten Weinkeller!

Wie gut, dass ich mitten in Rheinhessen wohne und lebe. Spiesheim ist sozusagen nur einen Katzensprung entfernt. Alle Weingüter sollte ich in einer knappen Stunde mit dem Auto erreichen – aber es gibt ja auch in Selzen und Hahnheim schöne Weingüter. Doch genau das ist manchmal eher hinderlich, wenn gute Weine nur einen kleinen Fußweg entfernt sind. So kommt mir der Weingutscheinführer gerade recht, um bis zum 31. Dezember 2017 meine Heimat erneut zu erkunden – genau bis dann gelten nämlich die Gutscheine.

Beim Bestellen solle man über den Weingutscheinführer informieren, auch eine Anmeldung des Besuchs auf den Weingütern oder in den Restaurants werden empfohlen. Insbesondere letzteres kann ich nachvollziehen. Nicht jeder Winzer beispielsweise hat eine Vinothek mit geregelten und immer gültigen Öffnungszeiten. Ein kurzer Anruf spart die vergebliche Anfahrt. Dafür hat man dann reichlich Zeit, den einen oder anderen Wein zu probieren.

Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Karte)
Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Karte)

Eine Karte zeigt, wo sich die Weingüter befinden. Auf einer Doppelseite stellt sich das Weingut, Restaurant oder Hotel vor, mit Hinweisen auf Spezialitäten, Auszeichnungen und mit den Kontaktdaten. Und auch das Angebot, der Gutschein, ist direkt auf dieser Doppelseite. Im Gegensatz zu anderen Gutscheinbüchern gibt es hier kein Abreißen oder Ausschneiden – der Winzer quittiert einfach auf dem Feld. Für die Gutscheine gibt es beispielsweise sechs Flaschen Weine anstelle von einer, oder es gibt Rabatt beim Buchen einer Veranstaltung.

  • 166 Seiten hat der Weingutscheinführer Rheinhessen.
  • Format: 210 x 105 mm, broschiert;
  • 26 Weingut-Gutscheine aus Rheinhessen.
  • 8 Gutscheine von Restaurants & Hotels aus Rheinhessen.
  • 6 Bonus-Gutscheine.
  • Die Gutscheine gelten bis zum 31. Dezember 2017.

Alle Angaben sind sehr übersichtlich, und der einheitliche Aufbau erleichtert die Orientierung. Eine gute Idee ist, dass die Gutscheine nicht ausgerissen oder ausgeschnitten werden müssen sondern nur quittiert werden.

Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Gutscheine)
Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 (Gutscheine)

Der Preis ist sehr angemessen, dafür gibt es viele Ausflugsziele und ganz sicher gute Weinproben 🙂 Ich werde den Gutscheinführer nutzen, um mir ein paar Weingüter in Rheinhessen anzuschauen und Wein zu probieren.

Den Weingutscheinführer Rheinhessen 2017 gibt es für 19,95 Euro im Buchhandel, bei ausgewählten Verkaufsstellen sowie im Internet unter

www.vitis-shop.de.

0
About the author

Ich bin Frank Hamm und entspanne und genieße beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen. Ich schreibe als Der Entspannende und Der Schreibende sowie im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Ich bin noch unterwegs auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Mit „frank@derentspannen.de“ erreicht Ihr mich per E-Mail.

Leave a Reply