Der Entspannende - Entspannen bei Wandern, Genuss und Kultur in Rheinhessen und der Welt.

Auf dem Weg zum Halbmarathon #SunriseRun

Im Dezember und im Januar habe ich mit dem Joggen geschludert. Anfang Februar habe ich dann mein Training begonnen. Training? Ach ja, ich bin ja angeblich im Halbmarathonwahn. Nun gut, so richtig bin ich das wirklich nicht.

Aber inzwischen komme ich so langsam in einen Trott, so dass ich wieder regelmäßig und vor allem auch gerne jogge. Besondere Freude macht es mir, wenn ich dann zum Sonnenaufgang durch das Selztal jogge. Derzeit ist es noch recht frisch am Morgen, so dass ich auch noch mit Handschuhen laufe. Heute jedoch merkte ich bereits kurz nach dem Sonnenaufgang, dass die Temperaturen schnell anstiegen. Gefühlt zumindest war es eine Steigerung von +2 Grad Celsius auf +10 Grad Celsius.

Der Temperaturanstieg sorgt dann dafür, dass die Feuchtigkeit aus dem Boden in der Luft zum Bodennebel wird. Die Sonne steigt überm Horizont empor, und der Nebel zieht sich in einer dünnen Schicht über den Boden.

SunriseRun - Sonnenaufgang im Selztal
SunriseRun – Sonnenaufgang im Selztal

Genial ist derzeit auch, dass gegenüber der Sonne der Mond untergeht. Okay, noch ist er nicht wirklich am Horizont angelangt, aber er ist durch die strahlende Sonne und bei blauem Himmel sehr gut zu sehen.

SunriseRun - Monduntergang im Selztal
SunriseRun – Monduntergang im Selztal

An Jordan’s Untermühle vorbei lief ich heute in Richtung Köngernheim an der Selz entlang. Nach Köngernheim lief ich noch ein kurzes Stück in Richtung Friesenheim, machte dort noch ein Foto und drehte dann um.

SunriseRun - Jordan's Untermühle im Selztal
SunriseRun – Jordan’s Untermühle im Selztal
SunriseRun - Die Selz bei Köngernheim
SunriseRun – Die Selz bei Köngernheim

Beim Rückweg kam ich dann wieder an der Swingolfanlage des Christianshofs vorbei, wo ich das Sonnenaufgangsfoto gemacht hatte.

SunriseRun - Swingolfanlage beim Chrisianshof im Selztal
SunriseRun – Swingolfanlage beim Chrisianshof im Selztal

Jetzt fühle ich mich fit für den Tag. Und auch so langsam wieder sehe ich dem Halbmarathonwahn gelassen entgegen.

0
About the author

Ich bin Frank Hamm und entspanne und genieße beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen. Ich schreibe als Der Entspannende und Der Schreibende sowie im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Ich bin noch unterwegs auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Mit „frank@derentspannen.de“ erreicht Ihr mich per E-Mail.

Leave a Reply