Der Entspannende - Entspannen beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen.

Aloha Hōkūle‘a und Hikianalia

Hōkūle‘a (Hokulea), 2005
Hōkūle‘a (Hokulea), 2005

Gestern verließ das Segelschiff Hōkūle‘a die Insel Oahu für ihre dreijährige Weltreise. Sie ist nach den Methoden der Polynesier vor über 1000 Jahren gebaut wie ihr Schwesterschiff Hikianalia. Ohne technische Hilfsmittel überwanden die Polynesier damals tausende Meilen, um nach Hawai’i zu kommen.

Am 1. Mai 2005 genossen wir unser Frühstück in Kailua. Es war unser erster gemeinsamer Morgen in Hawai’i, und wir wollten auf jeden Fall an den Strand für einen Strandspaziergang. Unsere Gastgeberin Pia erzählte uns von einem Schiff namens Hokulea, das an diesem Morgen zum Strand bei Kailua kommen solle. Es sei ein ganz spezieller Katamaran, erzählte sie uns. Gebaut wie vor 1000 Jahren, um zu beweisen, dass Hawaii damals schon über tausende von Meilen übers Meer besiedelt werden konnte. Und vor allem: Gesegelt mit den Methoden von vor 1000 Jahren: Kein GPS, kein Motor, kein Sextant. Alles, was den Seglern zur Verfügung stand, waren der Himmel, die Winde, die Strömungen und die Beobachtung der Natur.

Lockeren Schrittes spazierten wir die etwa 250 Meter zum Strand und dann Richtung Osten zum Lanikai Beach. Obwohl Kailua mit dem Auto nur etwa eine halbe Stunde von der Großstadt Honolulu entfernt ist, war am Strand nicht besonders viel los. Bis wir nach Kailua Beach zum Lanikai Beach kamen – genau richtig zur Ankunft der Hokulea.

Erst später so nach und nach wurde mir bewusst, was die Hokulea für Hawaii bedeutet: Polynesisches Erbe, Geschichte, Identität. 1976 bewies die Crew der Hokulea, dass die Polynesier tausende Meilen von Tahiti aus schon vor weit über 1000 Meilen über das Meer gesegelt haben könnten. Und inzwischen zeigen die Forschungen, dass es genau so war. Seitdem hat die Hokulea viele weitere tausende Meilen auf dem Pazifik verbracht.

Polynesian Voyaging Society Launches Voyage Around the World

Seit gestern ist die Hokulea für über drei Jahre unterwegs zu einer Weltumseglung, auf der sie von ihrem Schwesterschiff Hikianalia begleitet werden wird.

HONOLULU (May 17, 2014) – The Polynesian Voyaging Society (PVS) today celebrated the official launch of the Mālama Honua Worldwide Voyage, a 47,000-mile open-ocean journey of two wa‘a (Hawaiian voyaging canoes) around the world, sponsored by Hawaiian Airlines. Mālama Honua, which means “to care for our Earth,” is the Hawaiian name for the voyage, whose mission is to find and grow inspiring practices to protect our earth for future generations.

The two wa‘a sailing on the voyage, Hōkūle‘a and Hikianalia, will be guided by a crew of skilled navigators using ancient Polynesian wayfinding techniques, observing the stars, ocean, wind, and birds as mapping points for direction. When Hōkūleʻa completed her maiden voyage in 1976, it was the first time in 600 years that a Polynesian voyaging canoe sailed across the Pacific Ocean.

[…]

The Mālama Honua Worldwide Voyage will visit 85 ports and 26 countries, including 12 of UNESCO’s Marine World Heritage sites, through June 2017. The first stop for Hōkūle‘a and Hikianallia is Tahiti, where Hōkūleʻa made her first voyage in 1976. The voyage is made possible by many community sponsors and partners, including Hawaiian Airlines, the University of Hawai‘i, Kamehameha Schools, the James and Abigail Campbell Family Foundation, the Office of Hawaiian Affairs, and many more.

Hokulea WWV Overview 6 min from Oiwi TV on Vimeo.

Neugierige, Freunde und Ohana begleiteten ihre Verabschiedung mit „Hawai‘i Aloha.

E Hawaiʻi e kuʻu one hānau e
Kuʻu home kulaīwi nei
ʻOli nō au i nā pono lani ou
E Hawaiʻi, aloha ē

O Hawaiʻi, O sands of my birth
My native home
I rejoice in the blessings of heaven
O Hawaiʻi, aloha.

Worldwide Voyage – Oʻahu Departure from Oiwi TV on Vimeo.

Weitere Informationen zur #WorldWideVoyage der beiden Katamarane findet Ihr dort:

Nachtrag (19.05.2014): Auf Google Maps könnt Ihr die Reise der beiden Schiffe live verfolgen, alle paar Minuten kommen die neuen Positionen.

Flickr Fotoalbum Hōkūle‘a (Hokulea) at Lanikai Beach, 2005

About the author

Ich bin Frank Hamm und entspanne und genieße beim Wandern, Joggen, Genießen, Reisen. Ich schreibe als Der Entspannende und Der Schreibende sowie im INJELEA-Fachblog. Beruflich bin ich Unternehmensberater für Kommunikation und Kollaboration. Ich bin noch unterwegs auf Twitter, Facebook, Instagram und Pinterest. Mit „frank@derentspannen.de“ erreicht Ihr mich per E-Mail.

Leave a Reply